GELA
Rositta Virag
Lehen 67
A-5311 Innerschwand am Mondsee
Tel. + Fax: +43 (0)6232 6150
Email: info@gela.at

 
Willkommen
VERANSTALTUNGEN
LICHTEXPRESS
  Lichtexpress 77 - Anfang 2019
  Lichtexpress 75/76 - Herbst 2018
  Lichtexpress 74 - Frühjahr 2018
  Lichtexpress 73 - Sommer 2017
  Lichtexpress 72 - Frühjahr 2017
  Lichtexpress 71 - Winter 2016/17
  Lichtexpress 70 - Herbst 2016
  Lichtexpress 69 - Frühjahr 2016
  Lichtexpress 68 - Winter 2015/16
  Lichtexpress 67 - Herbst 2015
  Lichtexpress 66 - Frühjahr 2015
  Lichtexpress 65 - Winter 2014/15
  Lichtexpress 64 - Sommer 2014
  Lichtexpress 63 - Winter 2013/14
  Lichtexpress 62 - Herbst 2013
  Lichtexpress 61 - Sommer 2013
  Lichtexpress 60 - Frühjahr 2013
  Lichtexpress 59 - Winter 2012/13
  Lichtexpress 58 - Herbst 2012
  Lichtexpress 57 - Sommer 2012
  Lichtexpress 56 - Frühjahr 2012
  Lichtexpress 55 - Winter 2011
  Lichtexpress 54 - Okt./Nov. 2011
  Lichtexpress 53 - Juni 2011
  Lichtexpress 52 - April/Mai 2011
  Lichtexpress 51 - März 2011
  Lichtexpress 50 - Feb. 2011
  Lichtexpress 49 - Jan. 2011
  Channelings
  Aufstieg/Ascension & Spirituelles
  Gesundheit
  Umwelt
  English News
ONLINE SHOP
Lichtexpress Archiv
Meditationsthemen Archiv
Teilnehmerstimmen
Erfahrungsberichte
Spenden und Sponsor-Topf
Links
 

 
Newsletter
Jetzt abonnieren!
 

 
Seitensuche
 

AUF DER GOLDENEN WELLE IN HÖHERE EBENEN GLEITEN - Kryon spricht durch Barbara Bessen im Herbst 2008


Kryon schwingt uns in diesem Channeling in die Göttliche Energie, die Goldene Welle, ein und gibt eine einfache Meditation dazu.

Seid gegrüßt liebe Freunde, ich bin KRYON vom Magnetischen Dienst. Hast du Lust auf eine Prise KRYON oder vielleicht ein bisschen mehr? Darf ich dich für eine Weile in die Göttliche Energie, die Goldene Welle einschwingen? Ich zeige dir jetzt, wie es ist, ganz in dieser intensiven Liebesschwingung Gottes zu sein.

Lass uns gemeinsam eintauchen in die Spur der Einheit. Während du dich jetzt entspannt zurück lehnst und ganz ins Gefühl gehst, möchte ich dir ein paar Dinge aus göttlicher Sicht erklären, die jetzt viele Menschen bewegt. Und dabei lass uns gemeinsam erfahren, wie gut diese göttliche Energie dieses Leben erleichtern kann. Dazu ist ein bisschen Ruhe empfehlenswert, ein innigliches zentriert sein auf die eigene Herzensebene, und es bedarf einer Prise Geduld. Leg nun deine Rastlosigkeit beiseite.

Die Intensität des Lebens jetzt hier auf der Erde, die alle Menschen auf ihre Art fühlen, ist das Zeichen für einen großen Umschwung, der 1987 mit der Harmonischen Konvergenz eingeläutet wurde. Seither ist die göttliche Energie, die vorher nur partiell die Erde erreichte, in immer höherer Dosierung den Menschen zugänglich. Besser gesagt, die Energie ist da, ob wir alle es wollen oder nicht. Es macht daher Sinn, sich ihrer zu bedienen als Surfbrett für die eigene Entwicklung.

Das Erdmagnetgitter ist neu justiert von 1989 bis Ende 2002, das war eine Entscheidung, die mit der Konvergenz zusammenhing. Diese Veränderung macht es u.a. möglich, mit dem eigenen Elektromagnetischen Feld direkt an das Erdmagnetgitter anzudocken, um dem göttlichen Kern, den jedes Wesen hat, näher zu sein. Sich mit dem eigenen göttlichen Kern zu verbinden ist das Ziel eines jeden Außendienstmitarbeiters der Quelle. Denn das ist dein Dienst: Du strömtest vor Äonen aus der Quelle, als diese ausatmete und hast seither in vielen Universen, Galaxien und Sonnensystemen dein äußeres Kleid vielfach gewechselt. Nun tatest du einen langen Dienst im dualen System, von dem die Erde ein wichtiger Baustein ist. Der Spielplan der Erde ist als ein außergewöhnliches Experiment überall bekannt. Der Freie Wille ist nur hier erfahrbar und macht es möglich, das Gefühl der Getrenntheit von Allem-Was-Ist zu simulieren. Denn eigentlich bist du nicht getrennt, das scheint nur so.

Zur Zeit stehen, das ist sicht- und fühlbar, Erde und Mensch in großen Turbulenzen. Ihr nennt es Umarbeitung und Transformation. Wir nennen es Bewusstseinserweiterung. Die Kraft des Violetten
Strahles, einem der göttlichen Spektren ist ein hilfreiches Instrument, um sich von alten Schlacken zu lösen. Die Erde tut diesen Vorgang auf ihre Art.

Was ist zu tun, wenn die Transformation einem schwer zu schaffen macht durch körperliches Schwitzen, große Schmerzen, die plötzlich auftauchen? Druck auf dem Herzen und in der Lunge sind zur Zeit sehr im Trend. Die Knie und andere wichtige Gelenkzentren werden neu justiert. Am Kopf wird weiterhin gearbeitet, was mit Kopfschmerzen, Ohrensausen und Stirnpochen und einem stechenden Schmerz in der Mitte des Kopfes wahrgenommen wird. Die Wirbelsäule macht sich stark bemerkbar, wenn die eigene Wahrheit nicht gelebt werden kann. Das sind fast normale Attribute der Transformation und gehören zum Prozess.

Manchmal bist du froh, wenn keiner dich anspricht und du allein für dich sein kannst. Manchmal ist dies aber geradezu unerträglich und dir ist nach Austausch mit anderen, das wiederum kann sich auch gleich wieder verändern. Du bist für dich selbst und andere nicht kalkulierbar. Das beste ist, sich viel Zeit für sich zu nehmen, viel in der Stille zu sein und auch den Mut zu haben, wirklich einfach nur zu sein. Dieser Prozess ist die gesamte Umarbeitung deines Siebenkörpersystems und die Aktivierung deiner DNS-Stränge und ist nicht so recht erklär- und einschätzbar. Er ist in Schüben immer wieder spürbar. Hör auf deinen Körper, was er braucht. Wirf alle Ernährungsfibeln beiseite und lausche hinein, was du brauchst. Auch Ernährungssünden sollten dich nicht erschrecken. Vegetarier werden vorübergehend wieder zum Fleischesser. Ebenso kann die Lust aufkommen, weniger zu essen. Oft reichen zwei Mahlzeiten aus oder ab und zu ein paar Bissen einer dir gut schmeckenden Speise. Das ist die Vorstufe zur Pranaernährung.

Die wird sich in näherer Zukunft sanft in dein Leben drängen. Dein Körper braucht nicht mehr viel. Die Goldene Welle versorgt dich mit dem, was du brauchst. Auch Vitamine und Vitalstoffe werden frei Haus mitgeliefert. Das funktioniert bei einigen Menschen schon sehr gut, oft unbewusst. Experimentiere damit und vertraue deinem Gefühl.

Was noch zu tun ist? Gehe in dich hinein, reise in deinem eigenen Universum. Nimm Kontakt zu deiner geistigen Familie auf, allem voran deinem Goldenen Engel, deinem Höheren Selbst, das gern mit dir gemeinsam auf der Goldenen Welle surft. Es ist ganz einfach und für jeden Menschen machbar: Je mehr du bewusst mit deinen höheren Anteilen in Kontakt bist, sei es auch nur, indem du daran denkst, erhöhst du sofort deine Schwingung. Und die gute Nachricht ist, dass die Energie sich nie wieder ganz reduziert. Du baust also durch willentliche Kontaktaufnahme deinen Lichtquotienten auf.

Wie wäre es, wenn du dies am Tag öfter bewusst tust? Denke an dein Göttliches Sein, damit schwingst du dich automatisch in das göttliche Feld des EINEN. Dieses Feld ist der Teppich von Allem-Was-Ist, es ist die Einheit. Dein Höheres Selbst ist das Symbol dieser Verbindung. Früher war dieser Kontakt nur schwer möglich, durch das relativ undurchdringbare Spielfeld der Erde, das Feld der Dualität. Heute, so hoch ist die Energie auf der Erde, kannst du die Verbindung leicht erreichen. Alles, was nötig ist, ist deine reine Absicht. Ist das nicht wundervoll?

Wir können euch die Schritte in dieser ereignisreichen Zeit zum Aufstieg nicht abnehmen, wir können hilfreich an eurer Seite stehen. Ob du dies nun wissenschaftlich physikalisch erklärt haben möchtest oder es praktisch einfach umsetzt: Wir sind immer an deiner Seite, das ist ein kosmisches Gesetz. Daraus resultiert, dass du nie allein bist. Wir sind immer da und nur einen Hauch von dir entfernt. Früher war dieser Kontakt nicht so leicht möglich.

Noch einmal: Was ist zu tun, damit du diese spannende, wenngleich auch nicht ganz leichter Phase der Verlichtung deines elektromagnetischen Feldes, leichter überstehst? Sei bei dir, halte unsere Hände und bitte uns um Unterstützung und halte den Kontakt zu deinem eigenen göttlichen Kern. Dieser Goldene Engel wird dann gemeinsam mit dir den Weg in die Bewusstseinserhöhung beschreiten. Es wird dir zeigen, wie du deine alten Muster und Prägungen löschen kannst. Es wird dir helfen, mit deinen Zellen zu sprechen, um deinen Körper in die Gesundheit zu bringen. Und es wird dich lehren, entspannter und voller Vertrauen den Weg zur Neuen Erde zu beschreiten.

Wenn ich sage, tut dies beschwingt, ist dies vielleicht ein bisschen viel verlangt, oder? Aber diesen Aufstieg zu erleben war dein innigster Wunsch auf der anderen Seite des Schleiers. Ich kann mich gut erinnern, wir sprachen drüber. Du warst ganz aufgeregt, als du in den Geburtskanal gingst. Ich hab dich gesegnet und dir vermittelt: Ich freue mich auf ein Wiedersehen, obwohl du es kaum glauben wirst, wenn du ein Channeling von mir hörst oder gar selbst mit mir sprichst.

Der Kontakt zu uns ist für jeden Menschen möglich. Je mehr du dich klärst, umso reiner ist dein Kanal. Für einige von euch ist es das Empfangen einer Intuition, was wir Kontakt nennen. Andere können übers Gefühl oder über Gedankenströme mit uns kommunizieren. Ich möchte dich ermuntern, diese Verbindung für den Eigenbedarf als Unterstützung für deinen Weg zu nutzen. Warum willst du den Weg allein beschreiten? Irgendwann wird dann der Tag kommen, wo wir uns zurückziehen, weil die Verschmelzung mit deinem Goldenen Engel ganz geschehen ist. Dann brauchst du uns nicht mehr.

Dann wird die Neue Erde ihren Startschuss geben und du wirst auf ihr in einer anderen Struktur wandeln. Du wirst licht und klar mit deiner ganzen Schöpferkraft dort agieren und die allumfassende Liebe leben.

Der Aufstieg für Erde und Mensch ist die Erhöhung des Bewusstsein, was mit sich bringt, dass deine Herzensebene sich wieder ganz klärt und offen ist. Für die Erdenzeit hattest du ein paar Membranen darum gelegt. Als Schutz hast du es wie ein Bollwerk hergerichtet. Für den klaren Fluss der Goldenen Welle in dein Herz, öffne ich es jetzt ein bisschen weiter. Kannst du es fühlen ?


Hast du nun Lust auf eine kleine Übung?

Lehne dich entspannt zurück, atme ein paar mal tief durch und dann visualisiere vor deinem inneren Auge dein Herz. So in der Form, wie sich Menschen ein Herz vorstellen, mit den Rundungen. In der Mitte des Herzens ist eine Tür, die öffne ich für dich. Schau dir dies an.

Und nun möchte ich dir die Möglichkeit geben, deinem Goldenen Engel zu begegnen, dem Teil von dir, der die Quelle repräsentiert. Es kann sich vor deinem Inneren Auge als Energiefeld oder auch als Gestalt manifestieren. Du weißt doch, alles ist möglich, begrenze dich nicht. Schau dir an, wie sich dein Goldener Engel dir zeigen möchte und genieße die Verbindung. Gehe immer wieder hinein in diese Übung, und bau eine feste Verbindung auf. Später klappt dies auch gut mit einem einzigen Gedanken. Dein Goldener Engel ist immer da und möchte mit dir in Kommunikation treten.

Ich wünsche mir für dich, dass du mit diesem Kontakt deinen Weg des Aufstieges leicht beschreitest zurück zu dem, was du wirklich bist: ein multidimensionales Lichtwesen. Und, habe ich es schon gesagt? 2012 ist nicht erst in vier Jahren. Die Energie für die wichtigen Veränderungen ist jetzt schon da. Wir haben immer wieder gesagt, wir können nicht genau vorher sagen, wann die Goldene Welle so stark sein wird, dass die Möglichkeit für den Quantensprung da ist. Es ist jetzt! Worauf wartest du?


Ich bin in tiefer Liebe und Verbundenheit
KRYON



Erschienen in der Zeitschrift Lichtfokus www.lichtfokus.de, Ausgabe 23 – Herbst 2008
entnommen aus: http://www.kryon.de


 
 
   
Copyright © 2007 GELA, All rights reserved