GELA
Rositta Virag
Lehen 67
A-5311 Innerschwand am Mondsee
Tel. + Fax: +43 (0)6232 6150
Email: info@gela.at

 
Willkommen
VERANSTALTUNGEN
LICHTEXPRESS
  Lichtexpress 77 - Anfang 2019
  Lichtexpress 75/76 - Herbst 2018
  Lichtexpress 74 - Frühjahr 2018
  Lichtexpress 73 - Sommer 2017
  Lichtexpress 72 - Frühjahr 2017
  Lichtexpress 71 - Winter 2016/17
  Lichtexpress 70 - Herbst 2016
  Lichtexpress 69 - Frühjahr 2016
  Lichtexpress 68 - Winter 2015/16
  Lichtexpress 67 - Herbst 2015
  Lichtexpress 66 - Frühjahr 2015
  Lichtexpress 65 - Winter 2014/15
  Lichtexpress 64 - Sommer 2014
  Lichtexpress 63 - Winter 2013/14
  Lichtexpress 62 - Herbst 2013
  Lichtexpress 61 - Sommer 2013
  Lichtexpress 60 - Frühjahr 2013
  Lichtexpress 59 - Winter 2012/13
  Lichtexpress 58 - Herbst 2012
  Lichtexpress 57 - Sommer 2012
  Lichtexpress 56 - Frühjahr 2012
  Lichtexpress 55 - Winter 2011
  Lichtexpress 54 - Okt./Nov. 2011
  Lichtexpress 53 - Juni 2011
  Lichtexpress 52 - April/Mai 2011
  Lichtexpress 51 - März 2011
  Lichtexpress 50 - Feb. 2011
  Lichtexpress 49 - Jan. 2011
  Channelings
  Aufstieg/Ascension & Spirituelles
  Gesundheit
  Umwelt
  English News
ONLINE SHOP
Lichtexpress Archiv
Meditationsthemen Archiv
Teilnehmerstimmen
Erfahrungsberichte
Spenden und Sponsor-Topf
Links
 

 
Newsletter
Jetzt abonnieren!
 

 
Seitensuche
 

BEGINNENDE ERFAHRUNGEN IN DEN HÖHEREN BEREICHEN - Karen Bishop, Worte zum Aufstiegs-Thema


Auszug aus dem neuen, englischen Buch von Karen Bishop über den Aufstiegs in andere Dimensionen.

Jedermanns Erfahrungen sind unterschiedlich, weil wir alle unsere Umgebungen und Realitäten von innen heraus kreieren. Und all das summiert sich in den höheren Bereichen ganz hübsch an; die höheren Bereiche kommen aus unserem Inneren.

Da der Aufstiegsprozess dazu dient, viel aus unserem Inneren zu entlassen und zu reinigen, das nicht Licht ist, beginnen wir dann auf eine höhere Art und Weise zu erfahren. Es ist ein natürlicher Prozess und ein wunderschöner dazu. Da viel von der Dichte weggeklärt wird, enthüllt sich eine große und strahlende Klarheit, die, wenn du sie lässt, als perfekte Landkarte für das Sein in den höheren Bereichen dienen kann.

Dieses Kapitelt (bezieht sich auf das Buch, nehme ich an, Anm. d. Ü.) listet einige interessante Erfahrungen auf, die du beim Erreichen einer höher schwingenden Realität machen könntest. Allgemein gesprochen, beinhaltet das Erreichen einer höher schwingenden Realität, dass du letztendlich klarer siehst, was wirklich ist. Es interagiert nicht mit anderen Energieformen und Erfahrungen durch das Ego oder innere Kind. Es haftet nirgendwo an, außer an der Quelle. Es geht einfach um das Sein und erfahren von Energie.
Unten ist eine Liste angeführt von neuen Wegen des Seins, auf denen wir gewöhnlich ankommen, wenn wir beginnen, in einer neuen und höher schwingenden Realität anzukommen. Viele davon überraschten mich sehr, da sie so viel einfacher und besser waren, als ich mir je vorstellen konnte. Die alten Regeln und Wege, die uns aus den höheren Bereichen mitgeteilt wurden, stammten von einem egobasierten Bewusstsein, das hinter dem Schleier existierte, und einige von ihnen waren immer falsch. Und die Mehrheit, aber nicht alle, von einigen Channelings stammen lediglich von dem Individuum, das die Information channelt . Jeder kann an jede Energietasche (vielleicht auch –paket, Anm.) tippen (oder klopfen, Anm.), die er wählt und die wie er schwingt und kann jede Art von Information bekommen, die zu seinem Glaubenssystem passt. Wer weiß um die Genauigkeit. Durch den Aufstiegsprozess gehen wir dorthin. Deshalb kann es in der Tat sehr unterschiedlich sein…

1.
Du erreichst eine bestimmte Ebene durch deinen Aufstiegsprozess, auf der du nicht länger in Resonanz mit jeder Art von Heilung bist oder sie dir wünschst. Und wie ein reformierter Raucher kannst du frustriert sein, wenn die New Age Bewegung weiterhin sehr viel ihrer Energie auf das Heilen fokussiert. Wenn wir beginnen, höher zu schwingen, brauchen wir Heilung nicht länger. Heilung dient in erster Linie dazu, uns in niedriger schwingende Energie zu versetzen, die nicht länger ein Gegenstück in uns findet. Es kann uns zurückbringen zu einem Ort, an dem wir nicht mehr sind. Und es kann tatsächlich eine niedriger schwingende Energie hereinbringen, auf die wir uns nicht mehr zu fokussieren brauchen. Dort wohin wir unsere Energie und unseren Fokus platzieren, entsteht unsere uns umgebende Realität, mehr denn je in den höheren Bereichen. Warum sollte jemand sich weiterhin auf niedriger schwingende Energie fokussieren wollen? Diese Energie kann sich anfühlen wie aus einer anderen Welt, in der du nicht länger weilst. Und eine Heilung zu empfangen nachdem du "hier angekommen" bist, kann dein System (=Körper) kurzschließen (Danke lieber Andreas für die Hilfestellung beim Übersetzen, Anm.).

2.
Du hast nicht mehr dieselbe Verbindung zu deiner physischen Familie. Wir wählten, in einem physischen Umfeld geboren zu werden, um die Entwicklung notwendiger Eigenschaften zu fördern, die wir zu verkörpern wählten, um unsere Seelenabsicht zu unterstützen. Außerdem stimmten die meisten von uns zu, die Schwingung des Planeten durch die Umwandlung dunkler und dichter Energien zu erhöhen. Nachdem unsere frühere Inkarnation vollständig ist und wir fertig und in einem höheren Bereich angekommen sind, sind unsere Absichten (Aufgaben, Anm.) bezüglich unserer Familien nun veraltet (überholt, Anm.). Die Bande sind durchtrennt. Wir sind nicht länger durch Ergebnisse (oder Streitthemen, Anm.) verbunden. Wir sind durch mit dieser Erfahrung. Deshalb können unsere Familienmitglieder plötzlich und ohne ersichtlichen Grund aus unserem Leben verschwinden, da es nicht länger eine Verbindung zu ihnen gibt. Aber wenn wir damit fortfahren, sie einfach nur zu lieben und das als unsere Verbindung zu halten, können wir eine Beziehung aufrechterhalten, die auf Freude und freier Wahl basiert. Nachdem wir in einem höheren Zustand der Klarheit angekommen sind, sind wir fähig klar zu sehen, wer sie sind und wie sie handeln, was absolut nichts mit uns zu tun hat.

3.
Deine lebenslangen Freunde verlassen plötzlich dein Leben. Dasselbe wie mit den Familienmitgliedern. Und manchmal wiederverbinden wir uns mit Freunden, die wir seit Ewigkeiten nicht gesehen haben. Und dieses energetische Muster trifft genauso auf geographische Orte auf diesem Planeten zu. Wenn wir mit einer speziellen Absicht fertig sind, sind wir fertig. In den höheren Bereichen geht es um Freude, Spaß, Erfahren und Kreieren ohne Anhaftung. Aus diesem Grund könnten wir auch zurück zu alten Freunden oder geographischen Heimen (Zuhauses, Anm.) gehen, um uns nun mit einer anderen Absicht zu vereinen.

4.
Plötzlich siehst du, worum es bei allem geht und immer ging und dass es nichts mit Karma, Verträgen, Lebenslektionen oder Erde als Schule zu tun hat. Dies sind Dinge, die sich irgendjemand ausgedacht hat und viele kauften es ihm ab (sehr frei und salopp übersetzt, Anm.). Wir brauchten eine Geschichte, um zu erklären, warum wir uns so unbehaglich fühlten und wir brauchten sie, um spirituell und absichtsvoll zu sein, damit unser Leiden nicht vergebens sein würde. Wenn der Nebel sich schließlich lichtet und wir darüber hinaus sehen können, sehen wir nicht mehr durch das begrenzende Denken eines niedriger schwingenden Bewusstseins. Es geht immer nur um Energie und darum, sie zu nutzen, um eine Erfahrung zu machen. Wir wollten Spiele spielen. Wir dachten uns Geschichten aus. Manchmal kamen wir auf diesen Planeten, um zu versuchen, ihn durch unser höheres Bewusstsein, das wir in eine Form (unsere Körper) brachten, zu verändern. Manchmal waren wir gelangweilt. Die Absicht der Erde und des Lebens ist, durch Formen zu kreieren. Wir haben nie versucht irgendwohin zu gehen, wir haben fortwährend versucht, zurück nach Hause zu gelangen. Wir wollten spielen, Spaß haben und erfahren. Und wir waren nicht immer ernst. Spiritualität dreht sich um Freude, Spaß, Kreieren und Spielen. Sie ist absolut nicht rigide, voller Regeln oder Gesetze. Es geht um Freiheit, Liebe und Lachen.

5.
Du bist nicht länger an spirituellen Treffen, Gruppenmeditationen oder der New Age Bewegung im allgemeinen interessiert. Du hast realisiert, das absichtsvolle Spiritualität nicht wirklich real ist und nicht sticht (häh? Hab wohl nicht die richtige Übersetzung gefunden…, Anm.). Die Wahrheit ist, wir sind 24 Std/Tag und 7 Tage/Woche spirituell, egal, was wir tun. Forcierte Spiritualität entfernt uns von der Welt und platziert uns in künstliche Situationen, in denen wir nicht wirklich sind, aber versuchen zu sein. In den höheren Bereichen leben wir einfach unser Leben und erfahren. Wir wollen nicht ständig etwas und versuchen uns selbst in Situationen zu versetzen, von denen wir denken, dass sie uns näher zur Quelle bringen könnten, weil sie so spirituell zu sein scheinen. Es ist weit besser, die Präsenz deines Seins hier in der Welt zu haben, als in einer Tasche (kann ich nicht besser übersetzen, Anm.) von distanzierten und künstlichen Versuchen.

6.
Du wirst all deine spirituellen und Selbsthilfe-Bücher los und wünschst nicht länger, irgendetwas Neues zu lernen. Herzlichen Glückwunsch! Du bist im Zustand des Seins angekommen. Du bist ebenso mit dem Lernen fertig, wie du bereit bist, deine Energie durch deine speziellen Geschenke und Begabungen zu versorgen, indem du einfach in einem Raum bist, in dem du das Sein überaus genießt. Im Augenblick zu sein, gehört ebenfalls dazu. Ausdehnung und Wachstum kommen immer vom Erfahren, nicht aus Büchern oder mentaler Kenntnis (Bewusstheit, Anm.). Wir können nun jede zusätzliche Information, die wir brauchen, bekommen, indem wir uns direkt mit der Quelle verbinden. Außerdem, wenn du nicht länger irgendeine neue Information erbittest (ersehnst, Anm.), bist du mit diesem Universum voraussichtlich fertig und bereit, auf die nächste Ebene zu gehen.

7.
Du sehnst dich nach Einfachheit und kannst irgendetwas Kompliziertes kaum tolerieren. Wir haben so viel entlassen, dass wir nun viel mehr in einem Zustand der Einfachheit sind. In den höheren Bereichen, braucht man nichts geschehen zu machen oder eine Sache zu tun, um ein Ergebnis zu haben. Da sind keine Reifen, durch die wir springen müssen oder komplizierte Prozesse. Wenn wir eine Schwingung sind (hm, das versteh ich nicht wirklich, Anm.), ziehen wir es einfach und natürlich an. Und erinnere dich, in den höheren Bereichen sind wir einfach, kreieren und erfahren. Keine Planung, Agendas, Meinungen oder das Bedürfnis, etwas zu beweisen, oder etwas zu tun, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen.

8.
Negativität fühlt sich absolut schrecklich an. In den höheren Bereichen gibt es keinen Kontrast oder Negativität. Wenn wir einen höheren Zustand erreichen, wissen wir intuitiv, dass es im Leben um Freude, Begeisterung und Kreativität geht und wir nie etwas haben, über das wir uns beklagen müssen. Negativität kommt von Kraftlosigkeit und dieser Zustand existiert nicht in den höheren Bereichen. Und fortwährendes Sprechen über irgendetwas in negativer Weise bringt es erst ins Leben und macht Negativität zu einer realen Erfahrung und zur Wirklichkeit. Es gibt ihr Treibstoff und erlaubt ihr zu existieren.

9.
Drama gehört der Vergangenheit an. Wenn wir die höheren Zustände erreichen, sehen wir klar, dass wir sicherlich die meiste Zeit in einem Spiel verbracht haben. Da wir nun von einer höheren Ebene aus leben und die Dinge betrachten, brauchen wir nicht länger Dramen und Geschichten um uns herum zu entfalten wegen unabsichtlichen und unbewussten Kreationen (tut mir leid, das holpert ein bisschen, kriegs aber nicht besser hin, Anm.). Wir streben diesen emotionalen Zustand der Kraftlosigkeit nicht mehr länger an, da er nicht mehr länger dazu passt, wo wir sind. Und wir sind viel zu müde und apathisch, als perfektes Nebenprodukt des Aufstiegsprozesses, um Energie für diese Art von Dingen zu haben.

10.
Worüber du nachdenkst, scheint in Rekordzeit anzukommen. Dieser Effekt wird wirklich offensichtlich während Energiewellen. Es ist ein perfektes Training für die Praxis positiven Denkens. Wir sind so daran gewöhnt, Realitäten zu empfangen, als kämen sie von keinem Teil von uns (auch hier holperts leider, Anm.). Wir beginnen zu erkennen, dass wir nun wirklich bewusst kreieren können, mit entschlossener Absicht für unsere besten Resultate. Und Dinge in Rekordzeit ankommen zu sehen, kann eine große Gelegenheit sein, sehr klar in allen Aspekten zu werden hinsichtlich dessen, was wir zu kreieren versuchen. Es kann lustig sein, deine Kreationen fortwährend zu … (tweak hab ich im Langenscheidt leider nicht gefunden – vielleicht zwicken oder so, Anm.), bis sie perfekt sind.

11.
Du wunderst dich nun, warum du dachtest, du müsstest dich mit weißem Licht umgeben oder irgendwelche Energien klären. In den höheren Bereich ist das Zeitverschwendung. Noch einmal, es dient lediglich dazu, Energie auf etwas zu fokussieren, das wir nicht wollen, somit bekommt es Energie und wird real. Wenn wir höher schwingen, können niedrigere Energien uns nicht beeinflussen oder Zugang zu unserem Raum gewinnen, da sie uns nicht mehr ebenbürtig sind. Da gleiche Energien gleiche anziehen (hm, nicht glücklich übersetzt, Anm.), sind wir nun frei und klar, um zu kreieren, Spaß zu haben und zu erfahren. Dies stimmt mit den dimensionalen Hierarchien (ich nehme an, Sie meint die in den höheren Bereichen, Anm.) ebenfalls überein.

12.
Retten hat keinen Platz in den höheren Bereichen. Etwas zu retten, dient nur dazu, seine rechtmäßige Erfahrung von Wachstum und Ausdehnung und etwas Neues durch den Kontrast, der es erst anspornt, zu versuchen, zu leugnen (tut mir leid, sehr verschachtelt, Anm.). Retten ist Einmischen und kommt vom Ego. Wenn jemand mit dem Berg, der Person oder dem Tier, die gerettet wurden, in eine höhere Ebene eincheckt, würde er sicher sehen, dass alles in göttlicher Ordnung ist und dass diese Dinge keine Rettung benötigten. Ich habe es selbst viele Male getan, immer mit demselben Ergebnis.

13.
Dich selbst an erste Stelle zu setzen, ist zwingend notwendig. Leicht und einfach. Wir können keinen leeren Krug ausgießen. Dich selbst wegzugeben ist respektlos dir selbst gegenüber. Der beste Weg, den Planeten anzuheben und ihm wirklich zu dienen ist, zu teilen, was du bist durch deine speziellen Passionen, Geschenke und Begabungen und fortwährend das zu tun, was du zu tun liebst. Nachdem du es gemeistert hast, dich selbst an die erste Stelle zu setzen, wirst du dich ganz natürlich in den Dienst hinein bewegen.

14.
Du hast nicht länger den Wunsch, Dinge passieren zu lassen, etwas zu versuchen oder zu fixieren. Auf höheren Ebenen wissen wir immer, dass alles immer in göttlicher Ordnung ist, so dass nichts festgehalten werden muss. Ebenso müssen wir Dinge nicht absichtsvoll geschehen lassen, da das einfache Sein der Dinge sie zu uns ziehen wird, gleichzeitig mit der Absicht. Das alte Maskuline erforderte das Machen und uns selbst auszudehnen. Durch den Aufstiegsprozess sind wir so erschöpft, dass wir uns nicht ausdehnen können, selbst wenn sich unser Ego in den Weg stellt und uns ermutigt, es zu tun. Wir wissen ebenso, dass wir Dinge zu akzeptieren haben und damit einverstanden sein müssen, wo wir uns befinden, bevor wir etwas Neues kreieren können. In den höheren Bereichen wird uns klar, dass wir akzeptieren müssen, wo wir sind und dass wir ganz da sein müssen, bevor wir uns weiterbewegen können. Widerstand blockiert lediglich den Fluss der Energie der Quelle und haut uns über’s Ohr.

15.
Alles, was du brauchst, scheint fortwährend und wundersamerweise einzutreffen. Zunächst wird dir dieser Raum fremd und neu erscheinen, aber nachdem du dich daran gewöhnt hast, wirst du nichts anderes mehr erwarten. Es wird ein Weg des Seins und des Fortdauerns. Dieses Vorkommnis ist besonders vorherrschend in Bezug auf Geld. Wenn du eine höhere Ebene erreicht hast und wirklich in der Spur mit deiner Seelenabsicht bist, wirst du absolut und vollkommen unterstützt. Ich weiß das, weil das meine eigene persönliche Realität für viele Jahre war und ich finanziell wirklich kämpfen musste, bevor ich „ankam“. Diese Unterstützung verlässt dich nie.

16.
Du hast keine strittigen Punkte mit den gegenwärtigen Menschen in deinem Leben. Das ist ähnlich wie mit #2 (auch hier Dank an Andreas, die Raute bezieht sich auf Punkt 2 dieser Liste, Anm.), aber in die entgegengesetzte Richtung. Deine Beziehungen werden sich nun um Gesellschaft und Projekte ohne mit Streitfragen verwandte Themen drehen. Du liebst, verehrst und bewunderst jeden anderen deshalb, weil du bist, wer du bist, ohne Abhängigkeiten. Wenn wir in den Raum ohne Anhaftung gehen, sind wir in jeder Beziehung frei und klar. Dort ist, wo der Spaß, die Freude und die Liebe wirklich hereinkommen.

17.
Du hast keine Beziehung mehr zu mentalen und analytischen Prozessen. In den höheren Bereichen interagieren und existieren wir in Beziehung zum Fühlen. Wir erkennen, dass wir unseren Weg irgendwohin nur zu fühlen brauchen. Und nebenbei, unsere Gehirn- und Denkprozesse arbeiten irgendwie kaum noch. Dies ist der Beginn davon, unsere Intuition wirklich zu nutzen oder uns viel höher mit unseren Seelen oder höherem Selbst zu verbinden… ein weiterer Schritt, unser Ego aus dem Weg zu bekommen. Und in den höheren Bereichen gibt es kein Richtig oder Falsch, Gut oder Schlecht, Schwarz oder Weiß. Dinge fühlen sich entweder gut (schwingen hoch) oder schlecht (schwingen niedrig) an. Alles IST einfach.

18.
Du kümmerst dich nicht länger darum, was andere über dich denken. Du könntest dich ebenso nicht darum kümmern, was irgendjemand über irgendetwas denkt. Du kümmerst dich nicht darum, was andere über dich denken, weil ein Großteil deines Egos gegangen ist. Außerdem: Während wir dabei sind, unsere Seelenabsicht zu erfüllen (welche ebenso unsere Passion und unsere Freude ist) können wir uns nicht unsicher oder kraftlos fühlen mit der Möglichkeit, durch einen Egostandpunkt aus der Spur gebracht zu werden. Müde und erschöpft, wie wir sind, bringt uns das dazu, aus dem Weg zu gehen und zu sagen: „Es kümmert mich einfach nicht mehr!“ Perfekt.

19.
Letztendlich erkennst du, dass es kein Dunkel oder Licht gibt. Es gibt nur Licht. Alle Energie geht immer in dieselbe Richtung, mit der Absicht der höheren Ebenen, das Licht zu unterstützen. Der Anschein eines Mangels an Licht existiert nur, um das Licht zu entzünden oder um den Kontrast zu liefern, der uns anspornt, mehr Licht zu kreieren bzw. hereinzubringen. In den höheren Bereichen wird Polarität nicht länger benötigt, einmal werden wir das realisiert und integriert haben.

20.
Deine Gesundheit verbessert sich. Das beinhaltet deine physische, emotionale und mentale Gesundheit. Durch all das Reinigen und Entlassen haben wir uns buchstäblich wieder zusammengesetzt, auf eine solidere Weise. Und dann, so wie die Erde selbst, werden wir uns vorwärtsbewegen, wenn wir erst einmal wiederhergestellt sind. Wir werden dann eine wahre Verwandlung (morphing (??), Anm.) beginnen, in eine höhere Form des Menschen und darüber hinaus.

21.
Du ziehst dich zurück. Du beginnst einen Fluss des Lebens zu erfahren, der ein langsames, ruhiges Tempo hat und in dem du nichts tun musst, das du nicht wirklich zu tun wünschst. Alles fällt dir in den Schoß. Dein Leben besteht daraus, dich zu sonnen, zu genießen, aus Kreativität, einer starken Verbindung zur Quelle und aus Dankbarkeit für die einfachen Dinge des Lebens.

22.
Du hast keine Tagesordnungen. Ich habe seit Jahren keinen Terminkalender benutzt. Die wenigen Male, wo ich eine Verabredung treffe (gewöhnlich für meine Haare!) oder zu einer bestimmten Zeit irgendwo sein muss, fühlen sich weit weg und sehr begrenzend an. Einer der Gründe, warum ich aufhörte, persönliche Seelengespräche (oder Lesungen, Sitzungen (?), Anm.) zu geben, war, weil sie geplant waren. In den höheren Bereichen treffen und verbinden wir uns ganz natürlich mit wem oder was wir brauchen durch Synchronizität oder das Gesetz der Anziehung. Gelegentlich finde ich mich in einem Gespräch mit einem Fremden wieder und es endet damit, dass ich mit ihm eine Sitzung abhalte… alles ganz natürlich. Es geht immer darum, im Jetzt zu sein und zu vertrauen.

23.
Du hast keine Verantwortlichkeiten. Und wenn du sie hast, fühlt es sich so absolut schrecklich, falsch und begrenzend an, dass du es kaum tolerieren kannst. Das ist der Grund, aus dem die der ersten Welle erst dann gehen, wenn sie überwiegend in ihren 50ern und ihre Kinder erwachsen sind. Es ist alles perfekt geplant. Um aufzusteigen müssen wir vollkommen frei und klar sein, ohne Anhaftung. Nachdem das Meiste der Reinigung und des Entlassens getan ist (eine Zeitlang zumindest) ist das, was übrig bleibt, der reine Goldbarren deines wahren Du. In den höheren Bereichen brauchen wir nur einen Hut zu tragen. Wir brauchen unsere Energie nicht an Orten zu verstreuen, die keine klare und reine Reflektion dessen sind, wer wir auf der höchsten Ebene sind… oder unsere Seelenabsicht.

24.
Du hast keine Angst mehr. In den höheren Bereichen haben wir das Vertrauen gemeistert. Dass wir durch soviel durchgegangen und lebend herausgekommen sind, muss bedeuten, dass es einen höheren Plan gibt. Außerdem sind wir viel zu müde und erschöpft, um noch alles alleine machen zu wollen. An irgendeinem Punkt haben wir gelernt, die Quelle hereinzulassen und uns zu helfen.

25.
Wenn etwas Unangenehmes geschieht, kommen und gehen einige der dazugehörigen Emotionen in Rekordzeit. Ein dramatisches Ereignis geschieht in unserem Leben und wir sind fast augenblicklich darüber hinweg. Kein Festhalten. In den höheren Bereichen zu sein bedeutet, im Augenblick zu sein, ohne Anhaftung. Wir wissen, dass wir frisch und neu starten können in jedem gegebenen Augenblick und dass wir ein ganz neues Leben, ein Szenario oder einen Raum kreieren können, um es in Besitz zu nehmen. Wir sind Meister des Loslassens geworden.

26.
Du bist kaum noch verbunden mit deinem dich umgebenden Umfeld. Oder besser, der Umgebung, die vom alten Bewusstsein kreiert wurde. Du stellst fest, dass du viel deiner Zeit in deiner eigenen persönlichen Zuflucht zu Hause verbringst und dass du viel mehr Zeit als früher allein oder mit einer sehr kleinen Gruppe von engen Freunden verbringst. Die Außenwelt und viele ihrer Bewohner schwingen noch nicht so wie du. Du kannst das nicht mehr haben und fühlst dich viel wohler damit, Zeit in der Natur oder mit Tieren zu verbringen.

27.
Du hast unlöschbaren Durst nach Kreativität. Soviel schwappte aus uns und unseren Leben heraus, dass wir uns ein einem Raum der Langeweile wiederfinden können. Was tust du nun, da die meisten deiner Bedürfnisse erfüllt sind und du so frei und klar bist? Das ist der Zeitpunkt, an dem die Kreativität hereinfließt. In den höheren Bereichen dreht sich alles um Kreativität. Wir haben uns in eine Form gebracht, um zu erfahren und zu kreieren. Wenn du in diesem Raum ankommst, wirst du dich beinahe manisch mit deiner Kreativität fühlen. Die enorme Menge an Energie, die nun durch dich hindurchfließt, erfordert einen Abfluss. Und nun, da du nicht länger in einem Raum der Heilung, des Festhaltens, des Versuchs, etwas zu ändern oder die Energie anzuheben, bist, ist es Zeit, Spaß zu haben und zu kreieren, kreieren und kreieren!

28.
Du lachst viel und findest viele Dinge lustig und amüsierend. Lightheartedness (kann ich nicht übersetzen, versteht aber wohl jeder, oder? Anm.) ist ein natürlicher Zustand in den höheren Bereichen. Genug gesagt.

29.
Du fühlst gesteigerte Liebe und Mitgefühl für alle Lebewesen. Die höheren Zustände können dich manchmal überwältigen, aber sie fühlen sich so gut an.

30.
Unglaublicher Friede ist ein Hauptpfeiler. Großer Friede scheint zu manchen Zeiten für dich über allem zu liegen… und diese Zeiten sind häufig. Still in der Einfachheit sein… eine Spinne beobachten, die im Sonnenschein ihr Netz herunterkrabbelt… dich mit deiner Katze sonnen… eins mit dem Sonnenuntergang sein oder auch mit einem Insekt auf dem Boden. Alles regelmäßige und häufige Ereignisse.

31.
Dein inneres Kind scheint verschwunden zu sein. Obwohl du es immer noch liebst zu spielen und zu tollen. In Bezug auf die Wunden und Schwierigkeiten deiner Kindheit siehst du die Dinge nicht länger aus diesem Blickwinkel. Was nun geblieben ist, ist einfach der gesunde Aspekt deines inneren Kindes… Dinge mit Ehrfurcht, Bewunderung und der ursprünglichen Unschuld zu sehen. Und oh, es ist wundervoll! Deshalb kann es so viel angenehmer sein, mit den Kleinen herumzuhängen… sie haben es.

32.
Du beginnst, ein Verständnis davon zu haben, wie alles miteinander verbunden ist. Du verstehst, dass es keine Fehler gibt, alles ist in göttlicher, richtiger Ordnung und es ist niemals, niemals irgendetwas falsch.

33.
Du bist viel mehr mit deiner Seele verbunden. Du und deine Seele oder dein höheres Selbst seid nun viel mehr eins. Deine menschliche Persönlichkeit, die von einem unverbundenen und unterhalb des Schleiers befindlichen Zustands heraus operiert (agiert, Anm.), scheint nun nicht länger „den Laden zu schmeißen“.


Aus dem Buch von Karen Bishop "The Ascension Primer".



Original: http://www.emergingearthangels.com/APbeginings.html
Übersetzung: http://energy.siteboard.eu/f35t1455-beginning-experiences-in-the-higher-realms.html?sid=3a710f86919929bdaaf0cf7f961c3a32


 
 
   
Copyright © 2007 GELA, All rights reserved