GELA
Rositta Virag
Lehen 67
A-5311 Innerschwand am Mondsee
Tel. + Fax: +43 (0)6232 6150
Email: info@gela.at

 
Willkommen
VERANSTALTUNGEN
LICHTEXPRESS
  Lichtexpress 77 - Anfang 2019
  Lichtexpress 75/76 - Herbst 2018
  Lichtexpress 74 - Frühjahr 2018
  Lichtexpress 73 - Sommer 2017
  Lichtexpress 72 - Frühjahr 2017
  Lichtexpress 71 - Winter 2016/17
  Lichtexpress 70 - Herbst 2016
  Lichtexpress 69 - Frühjahr 2016
  Lichtexpress 68 - Winter 2015/16
  Lichtexpress 67 - Herbst 2015
  Lichtexpress 66 - Frühjahr 2015
  Lichtexpress 65 - Winter 2014/15
  Lichtexpress 64 - Sommer 2014
  Lichtexpress 63 - Winter 2013/14
  Lichtexpress 62 - Herbst 2013
  Lichtexpress 61 - Sommer 2013
  Lichtexpress 60 - Frühjahr 2013
  Lichtexpress 59 - Winter 2012/13
  Lichtexpress 58 - Herbst 2012
  Lichtexpress 57 - Sommer 2012
  Lichtexpress 56 - Frühjahr 2012
  Lichtexpress 55 - Winter 2011
  Lichtexpress 54 - Okt./Nov. 2011
  Lichtexpress 53 - Juni 2011
  Lichtexpress 52 - April/Mai 2011
  Lichtexpress 51 - März 2011
  Lichtexpress 50 - Feb. 2011
  Lichtexpress 49 - Jan. 2011
  Channelings
  Aufstieg/Ascension & Spirituelles
  Gesundheit
  Umwelt
  English News
ONLINE SHOP
Lichtexpress Archiv
Meditationsthemen Archiv
Teilnehmerstimmen
Erfahrungsberichte
Spenden und Sponsor-Topf
Links
 

 
Newsletter
Jetzt abonnieren!
 

 
Seitensuche
 

BIZARRE ENERGIEN - Energy Alert von Karen Bishop vom 28. Juni 2007


So manches ist im Moment ganz einfach bizarr, Geschichten und Szenarien, die sich jede Minute verändern.


BIZARRE ENERGIEN ... NICHTS MACHT SINN!

Grüße!

Hier kommt das Neueste: Der rückläufige Merkur zusammen mit der Sonnenwende (und schon der Aufstiegsprozess allein!) haben ein Muster in Gang gesetzt, mit dem wir immer noch leben. So manches ist im Moment ganz einfach bizarr, Geschichten und Szenarien, die sich jede Minute verändern. Es scheint auch viel zu tun zu geben, ach so vieles zu tun, und wenn eine Sache getan ist, dann steht die nächste gleich vor der Tür. Doch die „bizarren“ Dinge, die sich zu ereignen scheinen, sind tonangebend, denn vieles ergibt einfach keinen Sinn.

Warum? Weil wir uns wieder einmal „neu einstellen“ und umorganisieren. Vieles kam wegen der Energien von Sonnenwende / Rückläufigkeit an die Oberfläche. Das hat einen Haufen Trümmer auf unserem Weg entstehen lassen, ein großes Mischmasch von Energien, die herum schwirren, ohne sich an etwas anhaften zu können, und für manche unserer Aufgaben [sind es] für viele von uns im Grunde Übergangsmuster. Dinge sind deshalb noch nicht abgeschlossen, oder noch nicht ganz in der neuen Spur, und wir können deswegen noch nicht vorwärts gehen, es sei denn wir haben uns [bereits] stabilisiert.

Wenn vieles, wie im Falle der Sonnenwende / Rückläufigkeit, gereinigt oder losgelassen wird, kommen die dunklen und dichteren Energien nach oben und drängen nach außen. Wenn viele Energien dieser Art herum schwirren, kann das Gefühle von Depression (und das kann wirklich schlagartig und massiv kommen) entstehen lassen, von Trauer, Trübsal, starkem Verlangen nach möglichst sofortigem Eintreffen von etwas, was sich richtiger und besser anfühlt, und sogar von Gefühlen der Panik und großen Verlustes.

Das ist ein typisches Aufstiegs-Szenario. In den Anfangsjahren (2000 aufwärts) waren deswegen Depressionen beständig epidemisch. Seither wurde vieles schon umgewandelt und entfernt, weswegen dieses Szenario nur [noch] ab und an eintritt. Falls du jemand bist, der sich schon seit einer geraumen Zeit depressiv fühlt, gib bitte auf dich acht und gehe nicht einfach davon aus, dass es sich um Aufstiegs-Symptome handelt. Vielleicht ist Medikation angezeigt, und ein guter Arzt kann wirklich helfen. Die meisten alten Seelen, so wie wir, haben Missbrauch und Leiden in unseren jüngeren Jahren erlebt (damit wir in uns diese Energien für alle auf dem Planeten umwandeln konnten), und es mag eine ganze Menge Heilung notwendig sein, bevor wir uns vorwärts bewegen können. Aber wenn wir es dann tun, scheint eine Lawine von wunderbaren und glorreichen Erfahrungen einzutreffen!

Aufstiegs Depressionen kommen in intensiven Wellen und sind schnell vorbei. Es kann sich fast unkontrollierbar anfühlen und es kann tief gehen. Aber wir können zwischendurch viel Glückseligkeit erleben. Das ist der Unterschied. Mit Angst und Panik ist es genau so, und mit Wogen des Weinens und der Trauer. Sie kommen und gehen, und sind nicht immer da. Manchmal kann wissen, was vor sich geht, wirklich eine Herausforderung sein. Der Prozess des Aufstiegs imitiert die Wechseljahre ziemlich gut, inklusive kurzfristigem Gedächtnisverlust, Hitzewallungen und Nachtschweiß, überhöhten Gefühlen, Gewichtszunahme im Unterbauch, Essensgelüsten, kein Erfolg beim Abnehmen (egal was wir tun!), Schlaflosigkeit, usw. [Ungewöhnlich ist] nur, dass auch die meisten Männer diese Symptome haben!

Diese letzte Runde ging sehr tief. Wir haben vieles ausgegraben. Und weil all diese losgelassenen Energien herum schwirren, kann unser Weg eingetrübt werden. Wenn so vieles im Weg ist, ist klare Sicht schwierig. Das Schöne am Aufstiegsprozess ist, dass indem immer mehr geklärt wird, wir dadurch in der Lage sind, tatsächlich und wahrhaftig zu „sehen“ was wirklich ist. Alle Nebensächlichkeiten sind weg. Wir brauchen sie nicht länger.

Meine Mann Phil kocht gern. Er ist ein schrecklich guter Koch, und kauft auch alles selbst ein und bereitet alle Mahlzeiten zu. Unser Kühlschrank ist normalerweise sehr voll. Ich bin das nicht gewöhnt, denn ich bin ein miserabler Koch und mein Kühlschrank war immer ziemlich leer. Ich habe jetzt Schwierigkeiten zu überblicken, was tatsächlich im Kühlschrank ist, weil er so voll ist. Aber er weiß was im Kühlschrank ist, auch wenn ich es nicht weiß.

Wenn viele Dinge auf unserem Weg kurzlebig sind, dann können wir leicht den Blick dafür verlieren, wo wir einmal hin wollten. Vielleicht wissen wir nicht, was los ist. Es mag verführerisch sein, mit neuen und plötzlichen Veränderungen unserer Pläne aufzuwarten, denn wir sind verwirrt. Aber wenn wir bedenken, dass wir uns einfach nur erneut ausrichten, dann wird mit der Beseitigung der Trümmer vieles klarer, und wir können dann in nächster Zukunft auf neue und verbesserte Weise voranschreiten.

Im Grunde wurde vieles auseinander gebrochen und weiß nicht mehr, wo es hingehört. Es gibt viele alte Energien, die verloren ohne Heim da stehen, denn ältere und niedriger schwingende Energien können in dieser neuen Welt nicht mehr länger existieren. Diese Energien haben nichts, an das sie anhaften können, und deshalb geschehen „bizarre“ Dinge, die keinen Sinn ergeben.

Aber dieses Szenario von „tief in bisher unbeachtete Energien hinein gehen“ kann auch wunderbare Ergebnisse erzeugen. Dinge, die auf der Warmhalteplatte standen oder für Aufmerksamkeit unempfänglich waren, brauchen, falls wir voran schreiten wollen, plötzlich Unterstützung. Zum Beispiel fing unser Hund Louie vor ein paar Tagen an, sich bei gleichzeitigem Durchfall zu erbrechen. Da wir ihn jeden Tagen nach draußen in die Natur mitnehmen, und Hunde mit eklige Dingen und manchmal mit schlechtem Wasser in Kontakt kommen, dachten wir, dass das der Grund dafür wäre. Aber nach zwei Tagen ging es rapide abwärts mit ihm, und ein Tierarzt war angesagt.

Die Information, dass er ein Nierenversagen durchlebte hat uns total schockiert. Phil hatte Louie drei Jahre zuvor verirrt, unterernährt und verängstigt im Wald gefunden, und die beiden waren seither unzertrennliche Gefährten geworden (sie haben sich mit Sicherheit auch gegenseitig beim Aufstiegsprozess geholfen). Louie war, wie alle unsere vierbeinigen Bekannten, der lieb gewonnene Freund und ständige Begleiter von uns beiden geworden.

Die Diagnose des ersten Doktors in der Tierklinik war ziemlich düster ... Louies Testergebnisse wären nicht gut und er müsse bei strikter flüssiger Ernährung für einige Tage ins Tierkrankenhaus aufgenommen werden. Danach würde man mehr sagen können. Wir waren am Boden zerstört, konnten weder essen noch schlafen, und ich war zu verstört, um die Angelegenheit auf einer höheren Ebenen zu überprüfen. Als ich das schließlich tat, wurde mir gezeigt, dass in Louie das Potential für mindestens drei weitere Jahre lag, und er sehr wahrscheinlich aus anderen Gründen als Nierenversagen diese Welt verlassen würde. Auch die Art von Pflege, die er benötigten würde, war sehr geringfügig.

Als wir ihn abholten, war ein anderer Tierarzt anwesend. Er war sehr anders als der vorhergehende, und doch mögen wir sie alle beide. Dieser Tierarzt sagte, dass er selten ein Testergebnis auf Papier ernst nähme. Er hatte zu viele Hunde gesehen, die sich erholten oder sich von Anfang an nicht an das erwartete Szenario gehalten hatten. Dann sprach er die magischen Worte... dass wir die Situation im Grunde so gestalten könnten, wie wir sie haben wollen. Mit einer proteinarmen Diät und regelmäßiger Überwachung könne Louie einfach gesund sein! Sorgt euch nicht, entspannt und freut euch, und lasst es zu.

Also, was war hier wohl geschehen? Louie hatte diese Störung offensichtlich schon seit einiger Zeit. Sie war verborgen geblieben, bis die Energien der kürzlichen Sonnenwende / Rückläufigkeit sie zur Ansicht und Heilung nach oben gebracht haben. Das war für uns eine wunderbare Gelegenheit, jetzt seinen Zustand wahrzunehmen und ihn entsprechend zu behandeln. Ohne den von diesen kraftvollen Energien geschaffenen Umbruch hätten wir von Louie’s Zustand vielleicht zu spät erfahren.

So vieles wird in dieser Zeit geklärt und kommt nach oben, dass sich auch viele unserer vierbeinigen Freunde sehr seltsam verhalten. Diese lieben und liebenden Wesen spüren tatsächlich solche Energien.

Ein anderes Szenario, von dem zu hören viele von euch langweilen mag (Lächeln), ist meine Webseite. Ja, daran wird immer noch gearbeitet, denn sie war in viel schlechterem Zustand als erwartet, und es beinhaltet eine vollständig neue Struktur der Programmierung, einen Wechsel des Servers, einen neuen Provider, und ich brauche sogar einen neuen Laptop.

Diese Energien enthüllen Dinge auf tieferen strukturellen Ebenen, die neu verkabelt werden müssen, damit wir uns mit einem Neuen Fundament vorwärts bewegen können. Ich werde auch eine neue Software von meinem neuen Webteam bekommen, damit ich in jeglicher Hinsicht erlerne, meine Webseite selber zu gestalten. Für harmonische Arbeit musste alles umgeschaltet und [neu] integriert werden, bevor ich wieder anfangen konnte, mit dem neuen Programm in die neue Wirklichkeit einzutreten. Das zugrunde liegende Format wird für alle Besucher sehr klar und harmonisch sein.

Und so sieht es zurzeit aus. Diese Energie der Umstrukturierung manifestiert sich für uns alle auf viele verschiedene Weisen, aber wenn diese Runde abgeschlossen sein wird, dann werden wir wirklich dazu bereit sein, auf verbesserte Weise vorwärts zu schreiten, und zwar mit viel stärkerer erneuerter Ausrichtung.

Wie immer ist alles in göttlicher und perfekter Ordnung. Und durch das ganze [Geschehen] hindurch habe ich noch niemals mehr Liebe, mehr Fürsorglichkeit und Respekt von Allem was uns umgibt gesehen oder erlebt. Wir schwingen jetzt so hoch, dass es sich wie ein harter Schlag oder ein großer Schwung kaltes Wasser im Gesicht anfühlen kann, wenn uns etwas begegnet, das nicht „eingeklinkt“, nicht verbunden oder mit vollkommenem Respekt, vollkommener Fürsorglichkeit, Liebe und Unterstützung ausgestattet ist. Deshalb mag sich vielleicht die jüngste Runde dunklerer Energien so merkwürdig, so ungewöhnlich rauh angefühlt haben, ein spürbarer Kontrast zu dem, was wir beginnen als „neue Norm“ zu verstehen.

Jawohl, die neue Norm ist hier um zu bleiben. All unsere Bedürfnisse werden erfüllt werden, und alles andere als die höchstmöglichen Energien wird sich sehr fehl am Platz und wirklich unangenehm anfühlen. Der Juli wird wieder Dinge voran treiben, all unsere Angelegenheiten [ducks = Leinenhose] werden fein säuberlich aufgereiht sein, und wir werden fortgehen! Wunder im Überfluss, allgegenwärtige Freude, und unsere Träume verwirklichen sich....

Ich wünsche euch in diesen wundervollen Zeiten den Himmel im Herzen, Sternenlicht in eurer Seele und Wunder in eurem Leben.

Bis zum nächsten Mal,
Karen


Original in Englisch von Karen Bishop, 28. Juni 2007

 
 
   
Copyright © 2007 GELA, All rights reserved