GELA
Rositta Virag
Lehen 67
A-5311 Innerschwand am Mondsee
Tel. + Fax: +43 (0)6232 6150
Email: info@gela.at

 
Willkommen
VERANSTALTUNGEN
LICHTEXPRESS
  Lichtexpress 77 - Anfang 2019
  Lichtexpress 75/76 - Herbst 2018
  Lichtexpress 74 - Frühjahr 2018
  Lichtexpress 73 - Sommer 2017
  Lichtexpress 72 - Frühjahr 2017
  Lichtexpress 71 - Winter 2016/17
  Lichtexpress 70 - Herbst 2016
  Lichtexpress 69 - Frühjahr 2016
  Lichtexpress 68 - Winter 2015/16
  Lichtexpress 67 - Herbst 2015
  Lichtexpress 66 - Frühjahr 2015
  Lichtexpress 65 - Winter 2014/15
  Lichtexpress 64 - Sommer 2014
  Lichtexpress 63 - Winter 2013/14
  Lichtexpress 62 - Herbst 2013
  Lichtexpress 61 - Sommer 2013
  Lichtexpress 60 - Frühjahr 2013
  Lichtexpress 59 - Winter 2012/13
  Lichtexpress 58 - Herbst 2012
  Lichtexpress 57 - Sommer 2012
  Lichtexpress 56 - Frühjahr 2012
  Lichtexpress 55 - Winter 2011
  Lichtexpress 54 - Okt./Nov. 2011
  Lichtexpress 53 - Juni 2011
  Lichtexpress 52 - April/Mai 2011
  Lichtexpress 51 - März 2011
  Lichtexpress 50 - Feb. 2011
  Lichtexpress 49 - Jan. 2011
  Channelings
  Aufstieg/Ascension & Spirituelles
  Gesundheit
  Umwelt
  English News
ONLINE SHOP
Lichtexpress Archiv
Meditationsthemen Archiv
Teilnehmerstimmen
Erfahrungsberichte
Spenden und Sponsor-Topf
Links
 

 
Newsletter
Jetzt abonnieren!
 

 
Seitensuche
 

BLACK GOO - Lebendiges Öl mit der Bewusstheit von Mutter Erde


Black Goo, ein Erdöl, das Bewusstsein trägt und archaische Zustände, aber auch himmlische Zustände bewirken kann.

Es gibt offensichtlich eine Substanz in der Erde, die jegliche Energie, die mit ihr in Berührung kommt, verstärkt und spiegelt. Diese Substanz ist ein abiotisches Erdöl, Black Goo genannt, das, wenn es aus den kalten Tiefen der Meere an die warme Erdoberfläche kommt, im Menschen alles, was in seinem Bewusstsein oder Unterbewusstsein ist, unmittelbar verstärkt. Wenn da Gedanken, Bilder, Erfahrungen, Ängste von Gewalt, Tod, Krieg, Grausamkeiten, etc. sind, dann wird dieser Mensch genau diese Bilder manifestieren und unmittelbar in voller Intensität erleben. Dies mag so weit gehen, dass er sich selbst grausamst verletzt, unerträgliche Schmerzen zufügt und/oder sich schließlich umbringt. Es mag aber auch sein, wenn er sich in Liebe mit Mutter Erde verbunden fühlt, Empathie für alles Leben empfindet, Frieden in sich trägt und in tiefer, wahrhaftiger Hingabe lebt, dass er dann nach einer anstrengenden, meist schmerzhaften Klärung und Reinigung eine grandiose Verschmelzung mit allem was ist, erlebt.

Wegen diesem Black Goo wurden schon Kriege geführt. Einer davon ist der Falkland-Krieg, in dem es um eine unbewohnte, 36 km2 große Insel in der Antarktis ging, in der das lebendige Erdöl Black Goo gefunden wurde. Großbritannien schickte seine halbe Flotte dorthin, um diese Insel, genannt South Thule Insel, von den Argentiniern zu erobern. Sie gewannen den Krieg, wie ja bekannt ist. Dann holten sie das Öl aus den Meerestiefen, schifften es nach England und forschten in der Militärakademie damit.

Diese Forschungen gingen allerdings schief, weil 22 der damit beschäftigten Forscher auf die seltsamste Weise Selbstmord begingen und der Rest von etwa 20 Wissenschaftlern schwer krank wurde. Kein Mittel konnte ihnen helfen. Das Einzige, was sie am Leben hielt und ihr Leben für immer veränderte, war die Hingabe an Mutter Erde, die Liebe zu ihr, die Empathie, die sie in ihrem Herzen wecken konnten. In dem Moment, in dem sie alles aufgegeben hatten – so berichtet eine der Soldatinnen – wurde sie aufgenommen in den Schoß von Mutter Erde, in ein Liebes- und Einheitsfeld, das alles andere an Leid, Wollen, Schmerz und Ego auslöschte. Für immer. Seither konnte sie an dem Forschungsprojekt nicht mehr arbeiten, da dieses vorsah, dass das Black Goo als Bewusstseinsträger für militärische Zwecke – also Ego-Ziele - eingesetzt werden sollte. So ging es allen Forschern, die überlebt hatten. Inzwischen ist das Forschungslabor aufgelöst und man hat das Black Goo in der Umgebung entsorgt.

Inzwischen hat sich auch herausgestellt, dass der Golf von Mexico ein großes Lager von diesem abiotischen Erdöl ist. Der Blackwater Horizon-Unfall von British Petrol, einer Gesellschaft im Mehrheitsbesitz des englischen Königshauses, geschah aufgrund der Bohrungen nach Black Goo.

Die Berichte, die in immer größer werdender Zahl im Internet und auf YouTube zu finden sind, sprechen oftmals von einem gefährlichen, manipulierenden und erschreckenden, lebendigen Bewusstsein, wenn sie Black Goo sprechen. Soviel ich von den ganzen Berichten allerdings heraus spüre/höre/ahne handelt es sich um eine das Bewusstsein in ungeahnte Weiten katapultierende Kraft, wenn derjenige, der damit in Berührung kommt, sich hingegeben hat, sein Ego, seine Ängste, seine Kontrollmechanismen, etc. komplett und bedingungslos aufgegeben hat. In dem Moment löscht es - wie berichtet wird - in wenigen Minuten all die Glaubensmuster und Wertsysteme der polaren Welt aus dem Körperbewusstsein und befreit jede Zelle von jeglichen Einschränkungen, sodass nur mehr die tiefe Liebe zu Mutter Erde und allem Leben erfahren wird und bleibt.

Wenn jemand, der mit Black Goo in Kontakt kommt allerdings von Angst, Kontrolle und Ego besetzt ist, scheint das Black Goo genau diese Qualitäten zu potenzieren, sodass der Betroffene starke Schmerzen erlebt und ihm genau das widerfährt, wovor er Angst hat. Das kann bis zur Selbsttötung gehen, wie es die oben beschriebenen Forscher des britischen Militärs erlebt haben. Es ist gesagt, dass sie sich auf grausamste Weise selbst umgebracht haben.

Ich weiss nicht, ob es stimmt, aber ich sehe in dem Black Goo einen Ausdruck des Bewusstseins von Mutter Erde, der dem, was unserem prophezeiten Übergang in die nächste Dimension und ihren Folgen sehr ähnlich ist. Wenn jemand in seinem Herzen ist und liebend mit Mutter Erde und Vater Himmel verbunden ist, dann öffnet das Black Goo die "Himmelstüren" der nächsten Dimension und reinigt uns von allen letzten Anhaftungen an die Polarität der dritten Dimension, um uns dann bleibend eintreten zu lassen in die vierte Dimension. Wenn jemand in Angst, Kontrolle, Gier und Ego verhaftet ist, dann töten diese Verhaftungen seinen Wirt, der dies denkt. Und das offensichtlich in genau der Art, wie es gedacht und befürchtet wird.

Es scheint mir, dass dieses Black Goo sehr deutlich den Zustand unserer Welt und unseres Bewusstseins zeigt. Obwohl es so aussieht, als wäre es erst jetzt vor Kurzem entdeckt worden, scheint es das Wissen um das Black Goo schon zu allen Zeiten gegeben haben. Immer schon war man sich offensichtlich des "Schwarzen Steins" (z.B. in der Kaaba, im Untersberg, in der Heilkraft des Schwarzen Steins, des schwarzen Schiefers der Nazis, die singenden schwarzen und weißen Steine beim Go-Spiel in Japan und China, etc.) bewusst und hat diese verehrt, aber auch versucht zu missbrauchen.

Doch machen Sie sich selbst ein Bild von diesen Informationen. Hier sind ein paar Links, unter denen Sie weiter forschen können:

Interviev mit Harald Kautz Vella: http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/747-black-goo-eine-andere-geschichte-ueber-die-entstehung-des-lebens

Artikel: http://www.extremnews.com/berichte/wissenschaft/109414f143ec6ca

Interview mit Bernhard Wimmer: https://www.youtube.com/watch?v=hdLYX0Tm5ac

Interview mit Harald Kautz Vella: https://www.youtube.com/watch?v=-5-Amr0a38U#t=14

Harald Kautz Vella: http://www.aquarius-technologies.de

und eine Reihe weiterführender Links bei Google und die jeweiligen obigen Links.

 

Viel Freude und Bewusstheit beim Forschen!

Ihre Rositta Virag

 

 

 
 
   
Copyright © 2007 GELA, All rights reserved