GELA
Rositta Virag
Lehen 67
A-5311 Innerschwand am Mondsee
Tel. + Fax: +43 (0)6232 6150
Email: info@gela.at

 
Willkommen
VERANSTALTUNGEN
LICHTEXPRESS
  Lichtexpress 77 - Anfang 2019
  Lichtexpress 75/76 - Herbst 2018
  Lichtexpress 74 - Frühjahr 2018
  Lichtexpress 73 - Sommer 2017
  Lichtexpress 72 - Frühjahr 2017
  Lichtexpress 71 - Winter 2016/17
  Lichtexpress 70 - Herbst 2016
  Lichtexpress 69 - Frühjahr 2016
  Lichtexpress 68 - Winter 2015/16
  Lichtexpress 67 - Herbst 2015
  Lichtexpress 66 - Frühjahr 2015
  Lichtexpress 65 - Winter 2014/15
  Lichtexpress 64 - Sommer 2014
  Lichtexpress 63 - Winter 2013/14
  Lichtexpress 62 - Herbst 2013
  Lichtexpress 61 - Sommer 2013
  Lichtexpress 60 - Frühjahr 2013
  Lichtexpress 59 - Winter 2012/13
  Lichtexpress 58 - Herbst 2012
  Lichtexpress 57 - Sommer 2012
  Lichtexpress 56 - Frühjahr 2012
  Lichtexpress 55 - Winter 2011
  Lichtexpress 54 - Okt./Nov. 2011
  Lichtexpress 53 - Juni 2011
  Lichtexpress 52 - April/Mai 2011
  Lichtexpress 51 - März 2011
  Lichtexpress 50 - Feb. 2011
  Lichtexpress 49 - Jan. 2011
  Channelings
  Aufstieg/Ascension & Spirituelles
  Gesundheit
  Umwelt
  English News
ONLINE SHOP
Lichtexpress Archiv
Meditationsthemen Archiv
Teilnehmerstimmen
Erfahrungsberichte
Spenden und Sponsor-Topf
Links
 

 
Newsletter
Jetzt abonnieren!
 

 
Seitensuche
 

DIE ACHT SHIFTS ZUR ERLEUCHTUNG - Teil 1 - Lee Carroll channelt Kryon - in Mexico City am 20. Oktober 2007


Kryon spricht über die acht Shifts (Verschiebungen, Umschaltungen), die ein Mensch vom beginnenden Erwachen bis zum vollständigen Aufstieg durchläuft.

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Woher, glaubt ihr, kommt menschliches Gefühl? Woher, glaubt ihr, kommt Liebe? Ich werde euch so viel sagen - es ist ein Teil Gottes in euch! Warum fühlt ihr so wie ihr fühlt, wenn ihr so viel Liebe für einander verspürt? Ihr glaubt, dass sei ganz menschlich, oder? Nein. Es handelt sich um den Gottanteil in euch, der selbst von Mensch zu Mensch aktiviert wird. Sogar die Menschen, die nicht an Gott glauben, können nichts an der Tatsache ändern, dass es trotzdem so ist. Ihr mögt auch nicht an Nieren glauben und habt trotzdem welche. Ihr seid Geschöpfe des freien Willens, also steht es euch frei, das was jetzt im Moment geschieht zu akzeptieren oder nicht. Ihr seid vollständig frei und Spirit wird nicht herkommen und euch berühren, um es euch glauben zu machen. Das ist unser Geschenk an euch – freier Wille.

Das Gefolge füllt diesen Ort! Versteht, wenn ich an einen Ort wie diesen komme, dann spüre ich die Liebe für die Menschheit. Vielleicht glaubt ihr diese Dinge nicht, die ich euch erzähle? Es handelt sich um Wahrheit, egal was ihr zu glauben wählt, und die Wahrheit ist, dass es spirituelle Wesen gibt, die euch über alle Massen lieben.

Ich war da, im Wind der Geburt, der Energie eurer Ankunft. An einem interdimensionalen Ort gibt es keine Zeit, was das interessante Merkmal gestattet, dass ich sowohl bei der Geburt von jedem von euch dabei sein, als auch hier mit euch kommunizieren kann. In eurem 3-dimensionalen Raum sagt ihr, „Nun, Kryon ist hier und spricht jetzt mit uns.“ Aber ich sage auch [gleichzeitig] an einem anderen Ort und sage Hallo zu denen, die auf diese Seite des Schleiers kommen und die ihr euch als tot vorstellt. Ich begrüße sie, wenn sie auf die andere Seite des Schleiers kommen und ich bin an Orten, wo Menschen geboren werden. Teil von dem, was ich tue, ist an diesem Übergangspunkt, an diesem interdimensionalen Tor zu sein, wo diese Dinge statt finden.

Keins dieser Dinge hat irgendetwas mit irgendwelchen Regeln Gottes zu tun. Diese Dinge haben nichts mit Zeremonie oder Protokoll zu schaffen. Sich haben nur mit einer einzigen Sache zu tun, und das ist die unglaubliche Liebe Gottes. Ihr habt eine Familie auf der anderen Seite des Schleiers, die euch so sehr liebt. Wir möchten eure Hand bis zu dem Moment halten, an dem ihr im Geburtskanal seid. Wir möchten die Ersten sein, die eure Hand ergreifen, wenn ihr zurück durch den Schleier kommt. Das ist es, was Familie für Familie tut, und ich möchte euch sagen, meine Lieben, dass die ersten Worte, die Menschen hören wenn sie sterben „Fürchte dich nicht, mein/e Liebe/r, denn du bist zuhause.“ Sind. Das ist die Liebe Gottes bei der Arbeit. Erinnert ihr euch?

Wenn wir an diesem Ort etwas Magischen tun könnten, wäre das, in euch zu erzeugen, was ich fühle, denn ich bin Kryon. Ich repräsentiere eine sehr, sehr große Gruppe. Ich repräsentiere die Trillionen Funken Gottes, die euch kennen. Ich bin an vielen Orten. Ich bin ein multiples Wesen, außerhalb dessen, was ihr eure Dimensionalität nennen würdet. Das macht Verstehen schwierig, aber erkennt auch, dass ihr genau so seid, wenn ihr mit mir zusammen seid.

Vielleicht seid ihr zum ersten Mal hier (oder lest das zum ersten Mal)? Ich weiß, wer hier ist. Vielleicht seid ihr mit jemand anderem hier, die/der euch gebeten hat mit zu kommen und diese Worte zu hören? Ich möchte nur, dass ihr zuhört. Es gibt keinen Druck auf euch, die Botschaft heute Abend oder das, was hier geschieht zu glauben. Wie dem auch sei, würdet uns bitte den Gefallen tun, eure Herzen zu öffnen, damit ihr es spüren könnt. Denn hier existiert die Energie der Bestätigung und ich möchte, dass ihr etwas zur Kenntnis nehmt. Wir werden euch keine Doktrin vermitteln. Wir werden keine Regeln für euch aufstellen. Wir werden euch keine Instanz geben, der ihr Rechtfertigung ablegen sollt. Wir werden euch nicht bitten, irgendwo Mitglied zu werden. Der Grund? Als Funke Gottes, der in Dualität auf diesem Planeten wandelt, habt ihr das alles schon.

Ihr seid Teil der Familie Gottes und habt das alle gemeinsam. Ich alle, selbst die /der Ungläubige hier ... ich weiß, wer ihr seid. Hör mir zu, Ungläubige/r: Wenn du diesen Ort verlässt, wirst du genau so sehr geliebt werden, wie jede/r andere hier. Nur weil du nicht glaubst, hält das noch lange nicht die Engel davon ab, mit dir zur Tür hinaus zu gehen. So läuft das ab. Fürchtet ihr euch vor dieser Liebe? Sie ist nicht aggressiv. Sie ist passiv und wartet nur darauf, von euch gefühlt zu werden.

Wir werden während dieser beiden Tage etwas tun, was wir noch nie zuvor getan haben. In den Monaten haben wir Botschaften verdichtet, so dass viele Informationen in kurzer Zeit übermittelt werden können. Wovon ich heute spreche, könnt ihr auch stückweise in den Kryon Channelings der letzen 20 Jahre finden, aber ihr müsst es euch zusammen suchen. Jetzt fassen wir es in diesem Channeling und dem nächsten zusammen. Die Struktur der Lehren sieht für die kommenden Tage so aus: Ich werde euch die acht Shifts mitteilen, die ein Mensch von beginnendem Erwachen zu vollständigem Aufstieg durch läuft. Das ist ein sehr großes Bild vom Lernen, oder? Es erzählt von der ganzen Reise in nur zwei Abenden des Rückblicks.

Jetzt hört mir zu. Was kommt, sind keine Regeln, es sind keine Schritte. Es handelt sich um Shifts, die nicht innerhalb einer bestimmten Zeitspanne ablaufen. Jeder von euch ist anders. Jeder von euch muss den eigenen Bewusstseinszustand in seiner/ihrer eigenen Zeit erreichen. Trotzdem möchte der Mensch fragen, „Wie lange dauert es von dieser Phase bis zur nächsten?“ Und dafür gibt es wirklich keine Antwort, denn wahres Bewusstsein ist individuell. Eure eigene Beziehung mit der Wirklichkeit des Planeten bestimmt, wie lange die Dinge dauern.

Am heutigen Tag werden wir euch vier dieser Shifts mitteilen und die vier restlichen gibt es morgen. Was für eine großartige Geschichte das ist! Noch bevor ich mit dieser Geschichte beginne, sage ich euch, dass es die Geschichte davon ist, was geschieht, wenn ein Mensch aus seiner eigenen Dimension hervor tritt und den Mut zeigt, sich umzuschauen und zu fragen, wer sie/er ist.


Der erste Shift,

den ein Mensch macht, ist [erwachende] Neugier in Bezug auf Bewusstsein. Die Frage, „Kann das wahr sein?“ wird gestellt. Da fängt es an. Jeder von euch, der/die Heiler ist, die/der auf dem Pfad ist, hat das durchlaufen. Dieses Wochenende wird für einige von euch besonders werden, weil es eure Gelegenheit für erweitertes Bewusstsein durch die Synchronizität eures Hier Seins ist. In jemandem, der fragt, „Kann das wahr sein?“ geschieht ein Shift des Unglaubens bzw. der Neutralität. So fängt es an und dann sitzt ihr mit dem Shift da.

Dieses Wochenende kann für euch etwas Besonderes sein. Vielleicht habt ihr euch noch niemals gestattet, an einem Ort wie diesem zu sein und so geliebt zu werden? Versteht ihr, mit wem ihr zusammen hier seid? Versteht ihr, dass Hunderte um euch herum sitzen, die euch niemals be- oder verurteilen würden, egal wer ihr seid oder was ihr getan habt? Das ist wirklich und es liegt an euch, dies[e Wirklichkeit] zu unterscheiden. Schon an diesem Ort, innerhalb dieser Lehren werden auf der Bühne Farben gezeigt. Es wird für diejenigen getan, welche mit dem Wissen um deren Bedeutung gekommen sind, und zur Bestätigung dieses Wissens, dass es in der Tat wahr ist.

Diese Botschaft ist nicht unangemessen. Sie verlangt von euch nicht, irgendetwas zu tun. Sie möchte nur, dass ihr euer herz für einen Moment öffnet. Erinnert ihr euch an euren ersten Shift? Erinnert ihr euch an das Gefühl des Bewusstseins? Erinnert ihr euch daran? Könnte das wirklich wahr sein? Und falls ja, was folgt darauf? Dieser Shift des Bewusstseins ist der Punkt, an de, ihr euch in Gott verliebt. „Könnte es sein, dass alles wahr ist, was das Channel gesagt hat? Was wäre, wenn es ein größeres Bild gäbe? Was ist, wenn es einen höheren Zweck im Leben gibt?“ Das ist ein wichtiger Shift und mehr als 90% der Menschheit werden sie niemals machen. Weniger als ein halbes Prozent der Menschheit werden diesen Bewusstseinsshift machen.

Trotzdem wird das genug sein. Rechnet es aus. Fangt an und berechnet es. Ein halbes Prozent von 7 Milliarden – das ist eine Menge Menschen! Es ist ebenso eine Menge Licht! Also, was geschieht nach diesem Shift des Bewusstseins, wenn ihr anfangt, die Liebe Gottes im Herzen zu spüren? Ihr fragt euch, ob sie wirklich ist, oder? Manche Menschen werden sie ausschließen, weil sie es nicht glauben können. Aber sie ist wirklich. Wisst ihr, was während diesem Bewusstseinsshift geschieht? Ihr entscheidet, ob oder ob ihr nicht ihr die Hand des Engels ergreift, der euer ganzes Leben lang bei euch war, und dieser Engel hat einen Namen. Er ist euer höheres Selbst. Das ist der erste Shift, der statt findet, und er ist groß.


Der zweite Shift

geschieht, wenn ihr euch entscheidet, dass es wirklich ist und dass ihr etwas dafür tun werdet. Diese acht Shifts sind die wichtigeren auf dem spirituellen Pfad eines Menschen ... die allgemeinen, und hier kommt, was ihr wissen müsst – es gibt viele, die niemals über die erste hinaus gehen. Sie kommen und gehen zu Treffen wie diesen, um einfach nur die Energie zu spüren. Sie glauben aus vollem Herzen daran und fühlen, wie die Liebe Gottes durch sie fließt. Und oft ist das alles, was sie wollen. Es ist alles, was sie brauchen. Wie dem auch sei, viele wollen mehr und fragen, „Was kann ich tun, um diesem Engel näher zu kommen, den ich in meinem Innern entdeckt habe? Gibt es etwas, dass ich auf diesem Planeten tun sollte? Gibt es eine Methode der Kommunikation mit Spirit? Falls ja, wo ist sie und was tue ich damit?“

Dieser Shift ist die Absicht des Menschen, an der Tür zur anderen Seite des Schleiers zu drücken. Von den Menschen, die vor mir auf den Stühlen sitzen, haben die meisten an dieser Tür gedrückt. Oh, an diesem Punkt wird es ein wenig gefährlich, oder? Weil ihr jetzt etwas tun werdet, was der Wirklichkeit widerspricht, die ihr euer ganzes Leben gehabt habt! Eure Freunde bleiben vielleicht nicht eure Freunde, denn der Shift platziert euch auf eine Startbahn des Wissens. Gesegnet ist der Mensch, der diesen Shift durchläuft, denn hier ist das Versprechen: Ihr seid nicht im Dunkeln und ihr seid niemals allein. Denn es gibt eine Legion engelhafter Wesen auf der anderen Seite des Schleiers, die euren Namen trägt, und wenn ihr an dieser Tür drückt, dann werden sie in euer Leben strömen. Das erste, was ihr spüren werdet, ist Frieden mir allem, was ihr getan habt. Möge der Beweis dafür, dass es angemessen ist, in dem daraus resultierenden Gefühl der Liebe in eurem Leben sein.

„O.K., Kryon, wie tue ich das?“ Jeder einzelne Mensch wird es anders tun. Manche werden sich in Meditation begeben und sagen, „Ich bin bereit. Zeigt mir, was zu tun ist.“ Manche werden nach Büchern suchen, nach Stufen des Aufstiegs und einem System finden. Manche werden nach Wissen Ausschau halten, damit sie eine bessere Vorstellung von dem bekommen, was sie zu tun versuchen. Das alles sind angemessene Handlungen. Jeder Mensch braucht was er/sie braucht, abhängig von seiner ihrer Kultur und Erfahrung auf der Erde. Gott sitzt nicht da und sagt, „Du machst das falsch.“ Gott ist geduldig. Falls ihr auf euren Knien tausend Stufen erklimmen wollt, um an den Punkt zu kommen, an dem ihr bereit seid, dann klettern wir die Stufen mit euch hoch. Das ist die Liebe Gottes. Da gibt es keine Beurteilung. Bist du jemand, der Prozeduren möchte? Die Engel werden neben euch sitzen, während ihr sie durchlauft.

Es gibt Menschen, die sagen, „Nun, das beantwortet keine einzige Frage. Du erzählst mir, dass alles, was ich tue, um dort hin zu kommen. Korrekt ist. Richtig?“ Ja. Drückt auf jede Weise, die euch gefällt, an dieser Tür. Nehmt euch so viel Zeit, wie ihr wollt. Das Ergebnis wird das Gleiche sein. Das Gespür für eure beginnende Meisterschaft wird in euch einfließen. Ihr werden nicht wissen, was ihr damit anfangen sollt, aber ihr werdet wissen, dass es wirklich ist und dass es angekommen ist.

Das ist schwer zu erklären. Es ist wie ein Mensch, der immer im Dunkeln war und eine Tür öffnet, hinter der sich helles Licht befindet. Einige werden warten, weil sie zu diesem Zeitpunkt nichts zu entdecken wünschen, und manche sie nur einen Spalt öffnen, um zu sehen, worum es bei dem Licht geht. Doch andere werden die Tür weit aufstoßen und sagen, „Lieber Gott, ich bin bereit, lass uns gehen! Sage mir, was ich tun muss.“ Das ist der zweite Shift. Unter den acht [Shifts] ist dieser kritisch, denn er setzt den Prozess wahrhaftig in Gang. Wenn dieser Prozess einmal begonnen hat, ist er schwer aufzuhalten. Denn es ist dem Menschen nicht möglich, etwas zu entwissen, insbesondere etwas so tiefgründiges wie das hier.

Ich möchte euch folgendes fragen: Wenn ihr einmal die Liebe Gottes in diesem Treffen gespürt habt, wenn ihr die Farben gesehen habt, die ich zeige, könnt ihr dann wirklich noch zurückgehen und alles [wieder] abschalten? Könnt ihr so tun, als hättet ihr es nie gesehen? Könnt ihr so tun, als hättet ihr es nie gespürt? Die Antwort ist nein. Ihr wisst, was geschehen ist.

Was als Nächstes geschieht, ist wirklich interessant. Manchmal gibt es eine sehr lange Strecke zwischen dieser zweiten Phase und der nächsten. Das wir vom jeweiligen Menschen abhängen und davon, wie schnell sie/er sich zu bewegen wünscht. Und wieder sagen wir, dass hierin keine Beurteilung liegt. Es gibt jene, die sagen, „Nun, ich sollte in der Lage sein, das in einer bestimmten Anzahl von Tagen oder Wochen zu erreichen.“ Wirklich? Wir werden ihr das messen? Woher wisst ihr, wenn es vorbei ist? Woher wisst ihr, wie weit die Tür geöffnet ist? Nein. Das ist sehr individuell. Es sind Facilitators (Förderer) im Raum, deren einziger Zweck im Leben es ist, euch beim Öffnen der Tür zu helfen. Fängt es an, für euch einen Sinn zu ergeben? Sie sind hier, um euch zu helfen, in der Liebe Gottes zu entspannen, euch in der Liebe Gottes auszurichten.

Zuvor habt ihr die Lehrerin gehört, Peggy (spricht von Peggy Phoenix Dubro, die am Morgen im Rahmen der Konferenz gesprochen hat). Wisst ihr, was ihr Ziel auf dem Planeten ist? Es ist nicht allzu schwer zu definieren. Es ist, euch beim Ausgleich zu helfen, damit ihr die Liebe Gottes in euren Herzen spüren könnt. Wenn ihr dann durch die einzelnen Phasen gegangen seid und als Absolvent dasteht, dann könnt ihr sagen, „Jetzt verstehe ich mehr von der Meisterschaft im Innern.“ Sie hilft den Menschen, die Tür zu öffnen und das Licht zu verstehen. Diese Lehren waren vor 25 Jahren nicht verfügbar. Wisst ihr, warum nicht? Weil die Schwingung auf dem Planeten nicht dafür bereit war. Es war sehr viel schwieriger, dieses Verständnis in einer Schwingung vor der Harmonischen Konvergenz zu erlangen. Es gibt viele Lehren mit dem folgenden Merkmal… dass sie euch als neue Information in einer neuen Energie des Entdeckens gegeben werden.


Der dritte Shift

gehört zu denen, die am schwierigsten zu erklären sind. Er geschieht, wenn der Mensch schließlich Sinn im Licht und Dunkel ihres/seines Lebens erkennt. Wir haben darüber in den vergangenen Monaten oft gesprochen, denn es ist eines der für den Menschen am schwersten zu akzeptierenden Dinge. Diesen Shift müsst ihr durchlaufen, um zu den anderen zu gelangen, weil Bewusstsein so ist. Ihr kommt erst zur nächsten Tür, wenn ihr diese durchschritten habt, denn jeder dieser Shifts erlaubt euch, die nächste zu erleben. Ihr durchlauft sie auf lineare Weise, nicht wegen ihrer Komplexität, sondern wegen ihrer Eigenschaft, Offenbarung und Bewusstsein zu verändern.

In 3D macht der Mensch einige interessante Beobachtungen. Wenn ihnen etwas wunderbaren und großartiges geschieht, z.B. eine Heilung, dann sagen sie, „Das muss von Gott gekommen sein. Ich könnte das nicht tun. Es muss von Gott kommen. Gelobt sei Gott.“ Wenn etwas wirklich Böses in ihrem Leben geschieht, wo Dunkelheit sie zu ergreifen und an einen finsteren Platz zu bringen scheint, sagen die Menschen, „Nun, das muss ein Dämon gewesen sein. Das muss der Teufel gewesen sein; er hat mich ergriffen und von den guten Dingen weg gezogen.“ Versteht ihr, Menschen sind in dieser Hinsicht sehr interessant. Sie sind für nichts verantwortlich, egal in welche Richtung, oder? Etwas Gutes geschieht, das muss Gott sein. Etwas Schlechtes geschieht, das muss der Teufel sein. Deshalb möchte ich euch fragen, was ihr überhaupt hier macht? Sitzt ihr hier einfach in „Neutralität herum und wartet darauf, dass einer der beiden Wesen eure Seele erfasst? Tragt ihr für gar nichts eine Verantwortung?

Gesegnet ist der Mensch, dass in jedem/r die Kraft von Dunkel und Licht liegen. Dort ist Gott und dort ist [auch] die Abwesenheit von Gott. Ich möchte Dunkelheit für euch definieren. Dunkelheit wird als die Abwesenheit von Licht definiert. Ich möchte Licht für euch definieren. Licht ist kraftvolle Helligkeit, die keine Dunkelheit enthält. Dunkelheit kann nichts tun, was Licht beeinflusst, aber Licht kann Dunkelheit zerstören. Der Mensch hat die Wahl, durch seine/ihre eigene Anwesenheit auf der Erde eines von beiden zu erschaffen.

Hier kommt der für euch unglaubliche Teil, den ihr nicht beriet seid zu akzeptieren. Alle Dämonen, die ihr in eurem Leben gesehen oder gefühlt oder gehört habt, wurden durch menschliches Bewusstsein erschaffen. Jedes einzelne der allerschönsten Wunder auf diesem Planeten, selbst die Erweckung der Toten; sind aus menschlichem Bewusstsein entsprungen. Der Meister des Lichts ist in euch!

Als der Meister der Liebe vor vielen Jahren auf diesem Planeten wandelte, sagte Jesus, der Jude, „Ich bin der Sohn Gottes, Und so seid ihr es.“ Das steht geschrieben. Lest es nach. Es war eine Anerkennung des Meisters in euch. Wenn der Mensch versteht, dass es keine Schlacht um seine Seele gibt, und dass sie/er sowohl für Dunkel als auch Licht selbst verantwortlich ist, dann wird daraus ein größerer Durchbruch. Man nennt es, Verantwortung für Alles übernehmen. Niemand hat euch irgendetwas angetan, das euch unwürdig macht. Niemand ist darauf aus, euch zu ertappen. Ihr seid kostbar und tragt Licht aus euch selbst heraus.

Jetzt lasst uns zum letzten Shift dieser Unterrichtseinheit kommen. Zunächst möchte ich mich wiederholen: Wir haben hier Menschen, die sich aus Neugier in Bewusstheit begeben haben und die dann die Entscheidung trafen, buchstäblich etwas für das zu tun, was sie erspürt haben und an der Tür zum Licht zu drücken. Diese Menschen erhielten dann die Antwort, und die Liebe Gottes begann, in ihr Leben zu fließen. Es hat sie so sehr verändert, dass das Wissen von Spirit anfing, ihre zelluläre Struktur zu durchfluten. Sie fingen an, intuitive Wahrnehmungen davon zu haben, wie Dinge funktionieren, und ihre Intuition war korrekt. Sie wurden weniger beurteilend und mehr meisterlich. Sie waren in der Lage, den Ärger in ihrem Leben gehen zu lassen und das Drama fiel von ihnen ab. Sie wussten, dass sie die Bestätigung für ihr Tun erlebt hatten. Dann erkannten sie in ihrem Innern das Spektrum von Dunkel und Licht. Sie erkannten ihre eigene Meisterschaft im Innern und wandten sich dem vierten Shift zu.

Und das, meine Lieben, ist die Definition eines Begriffs, mit dem wir euch vor fast zwanzig Jahren bekannt gemacht haben… das „Implantat“. Es ist das Einpflanzen der Erlaubnis, ohne Karma weiter zu machen. Er ein schwer zu erklärendes Konzept, doch haben wir es schon viele male erklärt.


Der vierte Shift

ist das Stornieren des Geburtskarmas und das Verstehen um eure eigene Beteiligung auf eurem spirituellen Pfad.

Wenn spirituelles Bewusstsein niemals über euch kommt, dann verbleibt die Energie von Karma [wie sie ist]. Sie ist Teil des Akasha Systems. Ihr müsstet euch darüber klar sein, dass ihr viele Male gelebt und andere Leben gelebt habt. Diese Leben bauen energetisch aufeinander auf und die Erfahrungen der vergangenen Leben gestalten das Potential eurer gegenwärtigen Lebenserfahrungen. Der Name für dieses althergebrachte System ist Karma.

Ich möchte diejenigen im Raum, die Eltern sind, etwas zu ihren Kindern fragen. Wurden sie als unbeschriebene Blättere geboren, denen ihr alles beibringt? Ihr wisst, dass sie nicht so sind. Wer hat ihnen beigebracht, eifersüchtig zu sein? Wer hat sie gelehrt, verärgert zu sein und in Raserei zu verfallen? Wer hat sie gelehrt, sich vor Wasser und bestimmten Tieren zu fürchten? Ihr wart das nicht, oder? Wo ist das alles dann hergekommen? Warum ist das eine Kind in einer Richtung so sehr talentiert und das andere ganz und gar nicht? Warum ist das eine so voller Liebe und das andere so wiese? Ah, ihr wisst, wovon ich spreche, oder? (Kryon Lächeln) Warum ist eines ein Krieger und das andere nicht? Und die Antwort lautet Karma. Sie kommen mit einer voreingestellten Energie. Diese zeiht sich durch ihr ganzes Leben und wird an ihrem Bewusstsein mit der Energie unerfüllter Lösungen ziehen und drücken.

Alle Menschen besitzen dieses Merkmal, es sein denn, sie entscheiden sich individuell, es zu stornieren, und diese Fähigkeit ist erst seit zwanzig Jahren verfügbar. Jetzt steht sie jedem zur Verfügung, der/die vor mir auf den Stühlen sitzen oder das hier lesen. Meine Lieben, ich werde euch etwas mitteilen: In denen, die in diesem Moment auf den Stühlen sitzen, sind noch immer einige dieser [karmischen] Dinge präsent. Ihr seid verantwortlich für einige eurer Herausforderungen, weil ihr niemals die Erlaubnis gegeben habt, dass sie gehen dürfen.

Der Prozess sieht im Rückblick so aus: Ihr storniert diese unvollständige Energie genannt Karma, verlasst die Straße der Voreinstellungen und fangt an, für euch selbst eine neue Energie zu erschaffen, als wäret ihr ohne jegliches Karma auf den Planeten gekommen. Einige der grundlegendsten Merkmale eures Lebens werden sich ändern. Eure Angst wird von euch abfallen, weil sie ein Teil eures Karmas ist. Mein Partner hat es getan. Er kann den Punkt benennen, an dem er es getan hat. Denn der Mann im Stuhl ist ein Ingenieur dominiert von der linken Gehirnhälfte (spricht von Lee). Er besaß eine Begeisterung für den bevorstehenden Dienst in der Marine und die Merkmale eines Einsiedlers. Wie dem auch sei, als er die Erlaubnis gab, die Tür zur Stornierung seines Karmas zu öffnen, fielen diese Dinge von ihm ab. Jetzt hat sich seine rechte Gehirnhälfte so weit entwickelt wie die linke. Offensichtlich sind viele der Dinge, mit denen er geboren wurde, verschwunden… ersetzt durch die Dinge, die er zu sein wünscht. Gesegnet ist der Mensch, der diese Wahl trifft, denn sie ist zunächst unbequem und dann, wenn sie erkennen, dass sie/er tatsächlich ihre/seine eigenen Zukunft bestimmt, belohnend.

Wir schließen hiermit: Wenn der Mensch ohne die karmische Energie dasteht, mit der er/sie gekommen ist, dann ist er/sie wirklich wie vor Gott enthüllt. Denn sie wissen nicht, wohin sie gehen werden. Sie wissen nicht, welche Synchronizität ihnen begegnen wird, um ihnen zu helfen. Sie haben keine Ahnung, was sie erwartet oder wo sie stehen. Es ist, als wären sie frisch und neu, bereit einen Pfad zu erschaffen, den sie niemals gesehen haben. Das ist für einen Menschen unbequem. Wie dem auch sei, hier ist das Versprechen, das wir euch mit Shift Nummer Zwei gegeben haben. Ich fordere euch auf, diesen Zustand zu feiern – einen Zustand der Ungewissheit. Ich fordere euch auf, ihn zu feiern. „Nun, Gott, hier bin ich. Ich habe keine Ahnung, was ich tue. Ist das nicht großartig?” Und eure Freunde und Verwandten werden auf euch blicken und sagen, “Du bist echt verrückt.” Denn wie könntet ihr ihnen vermitteln, dass ihr von einer Legion von Engeln umgaben seid, die eure Hand halten?

Ihr habt eine großartige Unterstützungsgruppe und diese vierte Shift ist der Punkt, an dem die Unterstützungsgruppe anfängt, sich wirklich zu zeigen. Dieser Shift erlaubt euch, in die Dunkelheit zu laufen und ohne Angst vor den Fallgruben des dreidimensionalen Systems eine Melodie zu pfeifen. Versteht, dieser Shift gestattet Verstehen eures eigenen Beitrags zu eurer eigenen Schöpfung. Wie könnt ihr vor der Krankheit in euch Angst haben, wenn ihr sie erschafft? Wie könnt ihr vor der Krankheit in euch Angst haben, wenn ihr euere eigene Heilung erschafft? Glaubt ihr, ich wüsste nicht, wer hier ist?

Lieber Mensch, wir sagen nicht auf Wiedersehen. Ich bin so schnell wie ein Blinzeln (morgen) zurück. Für mich ist es, als schlösse mein Partner seine Augen und öffnete sie wieder, und wir machen weiter. Für euch ist es eine nette Pause. Seid nicht überrascht, wenn ein paar Engel mit euch nach Hause gehen. Seid nicht überrascht, wenn einige von ihnen euch wach halten. Warum würden sie das tun? Vielleicht habt ihr heute etwas kräftiger an dieser Tür gedrückt und sie können es kaum erwarten, eure Hand zu ergreifen. Werdet ihr sie lassen? Werdet ihr es ihnen gestatten? Ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Ich bin in die Menschheit verliebt. Ich werde gleich zurück sein.

Und so ist es.

KRYON



Original auf www.kryon.com
Übersetzt von Georg Keppler [eckige Klammern = eingefügt vom Übersetzer], www.gesund-im-net.de


 
 
   
Copyright © 2007 GELA, All rights reserved