GELA
Rositta Virag
Lehen 67
A-5311 Innerschwand am Mondsee
Tel. + Fax: +43 (0)6232 6150
Email: info@gela.at

 
Willkommen
VERANSTALTUNGEN
LICHTEXPRESS
  Lichtexpress 77 - Anfang 2019
  Lichtexpress 75/76 - Herbst 2018
  Lichtexpress 74 - Frühjahr 2018
  Lichtexpress 73 - Sommer 2017
  Lichtexpress 72 - Frühjahr 2017
  Lichtexpress 71 - Winter 2016/17
  Lichtexpress 70 - Herbst 2016
  Lichtexpress 69 - Frühjahr 2016
  Lichtexpress 68 - Winter 2015/16
  Lichtexpress 67 - Herbst 2015
  Lichtexpress 66 - Frühjahr 2015
  Lichtexpress 65 - Winter 2014/15
  Lichtexpress 64 - Sommer 2014
  Lichtexpress 63 - Winter 2013/14
  Lichtexpress 62 - Herbst 2013
  Lichtexpress 61 - Sommer 2013
  Lichtexpress 60 - Frühjahr 2013
  Lichtexpress 59 - Winter 2012/13
  Lichtexpress 58 - Herbst 2012
  Lichtexpress 57 - Sommer 2012
  Lichtexpress 56 - Frühjahr 2012
  Lichtexpress 55 - Winter 2011
  Lichtexpress 54 - Okt./Nov. 2011
  Lichtexpress 53 - Juni 2011
  Lichtexpress 52 - April/Mai 2011
  Lichtexpress 51 - März 2011
  Lichtexpress 50 - Feb. 2011
  Lichtexpress 49 - Jan. 2011
  Channelings
  Aufstieg/Ascension & Spirituelles
  Gesundheit
  Umwelt
  English News
ONLINE SHOP
Lichtexpress Archiv
Meditationsthemen Archiv
Teilnehmerstimmen
Erfahrungsberichte
Spenden und Sponsor-Topf
Links
 

 
Newsletter
Jetzt abonnieren!
 

 
Seitensuche
 

ERLEBNIS ERDWANDLUNG - Berichte und Texte einer Zeitzeugenschaft - ein Buch zur Geomantie - Mitautor Rositta Virag


Im Verlag Ch. Möllmann erschien im Juni 2008 ein Buch, das Zeugnis zum Thema Erdwandlung ablegt durch 42 Menschen aus sieben Ländern.

Erlebnis Erdwandlung
Berichte und Texte einer Zeitzeugenschaft

Seit der Jahrtausendwende finden in den übersinnlichen Ebenen der Erde und des menschlichen Bewusstseins tiefgreifende positive Wandlungen statt: es entstehen neue
Landschaftsorgane, neue Ätherkräfte, neue Elementarwesen, Veränderungen in der Engelwelt, neue feinstoffliche Wahrnehmungsmöglichkeiten unter uns Menschen...

In diesem Buch legen 42 Autorinnen und Autoren, die Zugang zur Geomantie gefunden haben, Zeugnis von dieser Erdwandlung ab. Obwohl jeder einzelne dieser persönlichen Berichte subjektive Erlebnisse beschreibt, ergibt sich in deren Summe doch ein gemeinsames Bild. Dieses Buch ist der erste schriftliche Versuch, die Erdwandlung gemeinschaftlich zu greifen und zu beleuchten. Es steht in vieler Hinsicht am Anfang und nicht am Ende eines Prozesses! Auch die zugrunde liegenden übersinnlichen Wahrnehmungsmethoden werden thematisiert.

Im zweiten Teil des Buches wird der zeitliche und sachliche Horizont, in den das Erdwandlungsgeschehen eingebunden ist, anfänglich dargestellt - mit einem Schwerpunkt bei Rudolf Steiner und der Anthroposophie. Dieser Teil behandelt auch die Geburt dieses Buches und endet mit einer Vision als Hinweis auf die noch unerledigte Aufgabe vor allem Mitteleuropas.

Der Anhang enthält Schulungsmaterial, eine themen-bezogene Literaturliste, die Viten der Autorinnen und Autoren und ein Glossar.


Vorwort
von Marko Pogacnik

Das Buch, das Sie in Händen halten, stellt eine kollektive Zeugenaussage dar. Während die Welt erschüttert wird durch die Erkenntnis, wie weit und tief unsere Erdzerstörung schon greift, legen hier 42 Menschen aus verschiedenen Ländern Zeugnis ab von einer positiven Seite des Weltgeschehens. Was für eine Dramatik!

Es handelt sich um Autorinnen und Autoren, von denen sich viele schon 1999 in einem lockeren, nicht organisierten Netzwerk zusammengeschlossen haben, das sich "Lebensnetz Geomantie und Wandlung - Netzwerk für die wechselseitige Inspiration von Erde und Mensch" nennt. Damals, als die Besorgnis um die Erderwärmung noch kein Thema war, haben manche schon wahrgenommen, dass die Erde weitreichende Prozesse in Gang gesetzt hat - offensichtlich, um die ökologisch-seelische Zerstörung des Lebens zu verhindern.

Mit dem Begriff "Geomantie" wird heute eine neue Art der geistigen Forschung und der ökologischen Praxis bezeichnet, die seit den achtziger Jahren im Rahmen des modernen ganzheitlich ausgerichteten Bewusstseins entwickelt wurde. Die Erde wird dabei als ein mehrdimensionaler planetarer Körper erkannt, dem eine eigene Intelligenz innewohnt.

Geomantisch geschulte Menschen - wie die Autorinnen und Autoren des Buches - haben die Fähigkeit zur übersinnlichen (vertieften) Wahrnehmung wieder entdeckt und deren Methoden erweitert. Diese, der menschlichen Natur eingeborene Fähigkeit wurde vorübergehend durch den einseitigen Drang zum logischen Verstehen der Lebensvorgänge unterdrückt. Durch geomantische Schulung und Übung wird sie erneuert und auf den Geist der gegenwärtigen Epoche der Menschheitsentwicklung eingestimmt. Anhand einer solchen Erneuerung der übersinnlichen Wahrnehmung kann die Zeugenschaft von 42 Menschen als genügend glaubwürdig hingenommen werden, um einen Bewusstseinswandel in unserer gängigen Deutung der inzwischen bestätigten Erdveränderungen anzuregen.

Neben den Zeugenaussagen enthält das Buch in einem zweiten Teil und im Anhang verschiedene Texte und Materialien, durch die es der Leserin und dem Leser anfänglich ermöglicht wird, die Grundlagen der geomantischen Sprache zu verstehen und sich in die Welt der mehrdimensionalen Erdanschauung einzuleben. Auch werden Hintergründe der Erdwandlung aufgezeigt.

Das Buch kommt nicht nur in die Welt, um gelesen zu werden, sondern auch, um die Lesenden zu ermuntern, sich eigenen - oft missverstandenen - Erfahrungen zu öffnen, sie ohne jede Ängstlichkeit zuzulassen. Je mehr Menschen sich weltweit auf den Prozess der Erdwandlung einstimmen, desto friedlicher kann die Erdseele die Erneuerung ihres planetaren Körpers - von dem wir Menschen ein Teil sind - umsetzen. Vertrauen, Wandlungsfreude und Mut sind dafür die nötigen Eigenschaften!

Marko Pogacnik
Sempas, am 2. Februar 2008


Einleitung
von Hans-Joachim Aderhold und Thomas Mayer

Gewidmet und verpflichtet ist dieses Buch dem Thema Erdwandlung. Dieser Begriff wird in der Geomantie seit etwa 1997 verwendet. Er bezeichnet weitgehende Wandlungsprozesse in den übersinnlichen Ebenen der Erde und des menschlichen Bewusstseins, die um die Jahrtausendwende erlebbar wurden. Im Sinnlich-Physischen ist die Erdwandlung noch kaum zu bemerken. Wird eine neue Erde geboren und das öffentliche Bewusstsein bekommt es gar nicht mit? Was geschieht hier? Welche Auswirkungen hat es? Wie kann man es erleben? Diese und weitere Fragen werden in diesem Buch behandelt.

Während die Teilchenphysik über die Grenze der Materie hinausführt, wobei diese selbst immer mehr entgleitet, ermöglicht die Geomantie einen gegenläufigen Prozess, indem die Durchgeistigung der Materie im unmittelbaren eigenen Erleben des Menschen eine Tatsache wird. Während die Naturwissenschaft einräumen muss, dass die ursprünglich geforderte Loslösung ihrer Ergebnisse vom Beobachter nicht immer möglich ist, bekennt sich die Geomantie von vorneherein zur Subjektivität ihrer Erkenntnis.

Während in der Naturwissenschaft die geglaubte Objektivität tendenziell also schwindet, wird in der Geomantie die Erfahrung gemacht, dass die anerkannte Subjektivität ihrer Wahrnehmungen deren Wahrheitsgehalt gar nicht beeinträchtigt. Allerdings sind dazu auch hier bestimmte Bedingungen einzuhalten. Dazu gehören zum Beispiel die innere Vorbereitung, die Schulung der Wahrnehmungsorgane und der Austausch mit anderen. Neu in der Geomantie ist also das bewusst subjektive, dabei aber eben auch eigene Wahrnehmen anstelle eines distanzierten - oft nur vermeintlich - Objektiven. Das ist zunächst eine Feststellung ohne Wertung. Beide Methoden können prinzipiell auch nebeneinander zur Anwendung kommen. Allerdings führt immer erst die eigene Wahrnehmung auch zu einer kompetenten Urteilsbildung. Erst dadurch endet die Ebene des Glauben- oder Nichtglaubenmüssens. Und da ist die Geomantie im Vorteil.

Dieses Buch legt - nach Art und Umfang sehr unterschiedlich - Zeugnis zum Thema Erdwandlung ab durch Menschen, die Zugang zur Geomantie gefunden haben. Obwohl jeder einzelne dieser persönlichen Berichte von 42 Autorinnen und Autoren subjektive Erlebnisse beschreibt, ergibt sich in deren Summe doch ein gemeinsames Bild.

Da diese Berichte manchmal begriffliches Neuland betreten, werden bisweilen unterschiedliche Begriffe für gleiche oder ähnliche Sachverhalte verwendet. Das wird so hingenommen. Dieses Buch steht in vieler Hinsicht am Anfang und nicht am Ende eines Prozesses! Es ist überhaupt der erste schriftliche Versuch, die Erdwandlung gemeinschaftlich zu greifen und zu beleuchten. Wir hoffen, dass sich auf dieser Grundlage - mit diesem Blick in die Werkstatt - in den kommenden Jahrzehnten das Erleben und das Verständnis der Erdwandlung erweitern und vertiefen kann. Auch das unterstützt die Erdwandlung. Diese findet nicht unabhängig von uns Menschen statt und ist nicht abgeschlossen.

Jeder Beitrag ist authentisch und entsprechend der geomantischen Arbeitsweise gleichberechtigt - deshalb die alphabetische Reihenfolge. Als Herausgeber möchten wir den Leserinnen und Lesern ein realistisches und unbeeinflusstes Gesamtbild ermöglichen. Es sind alle zum Thema eingegangenen Beiträge abgedruckt - natürlich nach einer redaktionellen Bearbeitung. Jeder Beitrag bringt einen Gesichtspunkt. Wir möchten keinen missen. Die zugrunde liegenden übersinnlichen Wahrnehmungsmethoden werden verschiedentlich ebenfalls thematisiert. So entsteht auch ein guter erster Einblick in Methoden und Ergebnisfindung der modernen Geomantie.

Die Erfahrungsberichte sind das eine. Das andere ist der zeitliche und sachliche Horizont, in den das Erdwandlungsgeschehen eingebunden ist. Dazu gehört auch die Fülle einzelner Aspekte. Dies wird vor allem im zweiten Teil des Buches anfänglich dargestellt - mit einem Schwerpunkt bei Rudolf Steiner und der Anthroposophie - und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Dieser Teil behandelt auch die Geburt dieses Buches und endet mit einer Vision als Hinweis auf die noch unerledigte Aufgabe vor allem Mitteleuropas.

Der Anhang enthält Schulungsmaterial, eine themenbezogene Literaturliste, die Viten der Autorinnen und Autoren und ein Glossar.

Hans-Joachim Aderhold, Thomas Mayer
Im November 2007


Inhaltsverzeichnis

Seite Kapitel
010   Vorwort
012   Einleitung
015   Persönliche Beiträge in alphabetischer Reihenfolge
016   Dem Sein entgegen, Hans-Joachim Aderhold
027   Neue Elementarwesen, Fritz Bachmann (+)
028   Initiativen im Berner Oberland, Regula Berger
035   Die Erde braucht dein Lachen, Claudia Böni Glatz
037   Christusplätze, Jutta Borchert
039   Die neue Erde ist schon geboren, Ann-Katrin Eriksdotter
048   Erdwandlung ist Menschwandlung, Franklin Frederick
050   Berührung mit der Erde, Erwin und Renate Frohmann
053   Begegnung in Berlin, Florian Grimm
058   Leben mit meiner weichen Seite, Anna Gruber-Schmälzle
062   Vereinigungsenergie, Hans Hansen
063   Gaia ruft mich, Karin Hornikel
065   Einladung an die Göttin der Wandlung, Philipp Hostettler
068   Begegnungen mit der übersinnlichen Welt, Radomil Hradil
072   Mein Leib - ein Stück Erde, Pierrette Hurni
082   Unternehmen in Wandlung, Deert Jacobs
088   Lichtinseln und Urkraftquellen, Renate Kirzinger (+)
095   Wandlung ist Werden - Werden ist Wandlung, Thera Konrad
099   Wandlungsprozesse, Wolfgang Körner
108   Inspirationen für Natur- und Sozialgestaltungen, Dirk Kruse
130   Die Erde als Therapeutin, Eva Mächler-Wydler
137   Geistige Hintergründe der Erdwandlung, Thomas Mayer
163   Bewusstseinsraum der Stille, Rena Meyer Wiel
167   Im Geburtsprozess, Sybille Mikula
171   Erd- und Himmelsenergie, Sonja Aranya Müller-Hartmann
173   Vereinigungsplätze und Sternentore, Elke Arina Neumann
174   Auf dem Weg zu neuen Wahrnehmungsorganen, Christoph Oberhuber
177   Wach auf, die Erde wandelt sich!, Ana Pogacnik
195   Erdwandlung im Überblick, Marko Pogacnik
203   Kommunikation mit der Natur, Silvia Reichert de Palacio
210   Stufen der Erdwandlung in meinem Leben, Ilse Rendtorff
215   Die Liebe zur Erde erfahren, Jana Rieger
220   Schritte zur Vergeistigung der Erde, Wolfgang Schneider
236   Unterwegs auf dem Wasser, Juliane Scholz
246   Freiheit als Substanz, Wolfgang Steffen
260   Quellen der Kraft, Jürgen Stümpfig
263   Sie liebt uns, Wolfgang Alexander Tiller
274   Wandlung in Tanz und Natur, Bettina Inés Truffat
280   Das Erwecken der Göttin, Rositta Virag
293   Vor der Schwelle - von jenseits der Schwelle, Gunhild von Kries
299   Mitten drin, Helgard Zeh
303   Weitere Texte
304   Anthroposophie und Geomantie, Wolfgang Körner
315   Die Welt der Engel bei Rudolf Steiner und bei der Brücke zur Freiheit, Wolfgang Körner
322   Die Vorbereitung der Erdwandlung durch die Anthroposophie, Thomas Mayer
367   Aspekte der Erdwandlung bei geisteswissenschaftlichen Autoren, Florian Grimm
391   Die Erdwandlung durch die Eröffnung geistiger Quellen, Hans-Joachim Aderhold
419   Wachtraum zur Vorbereitung der Erdwandlung, Hans-Joachim Aderhold
423   Herzenergien im mehrdimensionalen Gefüge, Wolfgang Schneider
438   Was geschieht mit unseren Herzen? , Claudia Böni Glatz
440   Das Oberengadin - Geburtsort für dieses Buch, Thomas Mayer
464   Die Limburg - eine Landschaftsoffenbarung, Hans-Joachim Aderhold
477   Materialien
478   Schulungsmaterial zur Geomantie, Wolfgang Schneider
496   Glossar, Philipp Hostettler und andere
504   Die Autorinnen und Autoren in alphabetischer Reihenfolge
519   Literaturliste der Autorinnen und Autoren




Herausgegeben von Hans-Joachim Aderhold und Thomas Mayer
Das Buch hat 521 Seiten und kostet 37,10 €. Es kann unter diesem Link bestellt werden.
ISBN 978-3-89979-098-6


 
 
   
Copyright © 2007 GELA, All rights reserved