LICHTMEDIZIN

 20,70 inkl. Mwst.

TOM KENYON. Dies ist eine Zusammenfassung der neuesten planetaren Botschaften der Hathoren. Sie enthalten praktische Hilfsmittel für Meditierende. Inklusive einer CD.

Artikelnummer: 35245 Kategorie:

Beschreibung

Aus dem Buch:

TOMS GEDANKEN UND BEOBACHTUNGEN

Zunächst fiel mir an dieser Botschaft vor allem auf, dass sie zwei sehr schädliche Gedankenformen benennt, die unsere Weltkultur beeinflussen. Aus Sicht der Hathoren sind diese beiden Gedankenformen eine Art mentales/emotionales und spirituelles Gift, das unser Selbst beeinflusst und die Welt, in der wir leben.
Die erste dieser Gedankenformen befördert den Glauben, dass wir die Herrschaft über die Erde haben und die Erde ganz nach Belieben benutzen und missbrauchen dürfen. Ein Teil des Unterbaus unserer jetzigen weltweiten ökologischen Krise kann unmittelbar auf diese Gedankenform zurückgeführt werden, die auf höchst prägnante Weise im Buch Genesis zum Ausdruck kommt. Erst kürzlich las ich übrigens einige Schriften von Gelehrten, die der Meinung sind, dass es sich bei der Übersetzung dieses Textes in der englischen King James-Bibel um eine Fehlinterpretation der betreffenden biblischen Passage (Genesis 1:26-28) handelt. Aber falsch interpretiert oder nicht, sie hat einen Hochmut unter den Menschen entfacht, die vielen unserer philosophischen sowie kulturellen, wissenschaftlichen und technologischen Einstellungen zugrundeliegt. Die Schädigung durch diese Gedankenform beeinflusst sogar unser Ökosystem, das Geflecht des Lebens selbst.

Die zweite schädigende Gedankenform, die von den Hathoren angesprochen wird, lässt sich ebenfalls auf die Religion zurückführen. Es handelt sich um den Glauben, dass wir irgendwie von unserem Höheren Selbst, unserer Göttlichkeit und Heiligkeit oder wie immer wir es auch nennen möchten, getrennt sind. Das Ergebnis dieser Gedankenform ist letzten Endes, dass wir durch unsere Selbstverdammung aus den Welten des Lichts und Geistes vertrieben sind. Die Hathoren nehmen zu dieser Gedankenform eine sehr klare Position ein. Ihrer Meinung nach gibt es keine Trennung zwischen uns und unserer Himmlischen Seele, unserem Höheren Selbst oder unserer Göttlichkeit (noch einmal: wie auch immer wir es nennen möchten). Wir brauchen keinen Vermittler zwischen uns und unserer göttlichen Natur. Und der anhaltende Glaube an unsere Unwürdigkeit, die Geschenke des Lichtreichs zu erhalten, hält uns sogar davon ab, die Gnade und Heilung zu erfahren, die unser Geburtsrecht ist. Diese Form heilender Gnade aus den Lichtwelten strömt uns aus einem anderen Aspekt unseres eigenen Selbst zu, nicht von einer Kraft außerhalb von uns. (…)

AUS DEM INHALTSVERZEICHNIS:

Einleitende Worte
DIE HATHOREN-BOTSCHAFTEN
1 Haiti und der Chaotische Knoten
2 Evolutionäre Chancen innerhalb des Chaotischen Knotens
3 Zunehmende Intensität des Chaotischen Knotens: Der Golf von Mexiko
4 Die Kunst, Zeitlinien zu wechseln
5 Der Kristallpalast im Inneren und das Öffnen der Hallen von Amenti
6 Die Hallen von Amenti: Eine weltweite Klangmeditation
7 Am Sonnenwind teilhaben
8 Lichtmedizin
9 Übergangsstadien des Bewusstseins
10 Das Auftauchen multipler Chaotischer Knoten
11 Lichtübertragung: Einstimmung der Hirnanhangdrüse
12 Eintreten in den Sonnenwind
13 Dualität und die Dreieinigkeitskraft
14 Die Sphäre aller Möglichkeiten
15 Der Aethos und nicht-duale Bewusstseinszustände
16 Nicht-Dualität und die Matrix der Schöpfung
17 Das Kosmische Fenster
18 Die Transformation einengender Gedankenformen und Überzeugungen
ANHANG
Psycho-spirituelle Entgiftung
Die Begleit-CD zum Buch
Über das Medium
Deutsche Bibliografie und Diskografie

 

 

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.5 kg