MALBON – Fest der Fülle zum 5. Geburtstag des MERALS


Ort: Mondsee
Datum: 19.09.2021
Preis: € 45,00
Veranstalter: GELA
Leitung: Rositta Virag

„Wenn am 23. September der Tag und die Nacht wieder gleich lang sind, feierten die Menschen zu wedischen Zeiten das Fest der Fülle. Das Christentum machte daraus das Erntedankfest, was vom Inhalt her nicht so weit davon entfernt ist. Doch beim Fest der Fülle geht es nicht nur um die Ernte. Man feiert vor allen Dingen die Naturwesen, die alles wachsen lassen. Es ist ein Dank an Mutter Natur.

In der Natur ist nun alles in Fülle vorhanden – die Vorräte für den  Winter sind angelegt. Das Fest der Fülle ist ein Fest der Freude und des Dankes an Mater (Gott) und an die Naturwesen. Als Dank an alle Naturwesenheiten bauten sie aus Steinen eine kleine Pyramide im Garten und schmückten diese mit allem, was der Garten hergab.

Die Früchte sind reif und den Menschen steht alle Fülle der Natur zur Verfügung. Die gleißende Helligkeit der Sonne im Sommer ist dem goldenen Licht des Herbstes gewichen. Die Natur begrüßt alle Menschen noch einmal mit einer unendlichen Farbenpracht. Dieses Fest ist ein Abschiednehmen vom Sommer, bevor die Menschen in die dunklere Jahreszeit eintauchen.

Dieses Fest ist das letzte Fest im Jahr das (wenn eben möglich) zu wedischen Zeiten und heute auch noch in Innererde im Freien gefeiert wurde. Hierbei wird noch einmal aus der gesamten Fülle der Natur geschöpft. Der Ort des Festes wird reich geschmückt und es wird zusammen gespeist, gelacht, musiziert, getanzt und gesungen.

Die Menschen bringen mit diesem Fest zum Ausdruck, dass Mater jedem einzelnen Individuum alle Fülle des Seins zukommen lässt.

Christa Jasinski“

Tag- und Nachtgleiche fällt diesmal auf einen Dienstag, den 21.9.2021. Auch wenn es ein Wochentag ist, so wollen wir doch die Energie dieses Tages nutzen. Mit rechtzeitiger Planung und guter Einteilung lässt sich dein Nachmittag vielleicht frei machen, sodass du bei unserer Zeremonie dabei sein kannst.

Wir rufen die Naturwesen und danken ihnen für ihre Begleitung während des vergangenen Jahres. Sie sind es, die bei so manch schwieriger Situation an unserer Seite standen, uns inspiriert hatten zu neuen Lösungen oder uns bewahrt hatten vor Dummheiten, die hätten passieren können. Je intensiver wir mit ihnen in Kontakt sind, desto lieber und eindeutiger helfen sie uns.

Ich freue mich schon außerordentlich auf unser Fest. Bitte teile uns so bald wie möglich mit, ob du kommst.

Wenn du noch nie am Meral warst, laden dich herzlich ein bei dieser Gelegenheit die Energie des Merals zu spüren und die Botschaften der Symbole in dich aufzunehmen und zu erleben.

Wer mag, kann noch bis zur Dunkelheit da bleiben und die mystische Stimmung der Nacht nützen, um mit dem „Blauen Licht“ (das stellen wir zur Verfügung) den Kontakt zum „Kleinen oder Blauen Volk“, den Naturwesen, intensivieren. Wir sitzen mit unserem „blauen Licht“ in der Dunkelheit, danken den Naturwesen nochmals und bitten sie um ihre Begleitung und ihren Schutz für die nächste Zukunft. Zum Dank spenden wir ihnen Süßes oder andere Geschenke. Je nach Lust und Laune entzünden wir nachher noch ein Freudenfeuer.

Herzlich willkommen zu einem fröhlichen Nachmittag in Mondsee und am Meral.

So sehen die Vögel den Meral.

Wenn du noch keine Erfahrung oder kein Wissen über ein Meral hast, so findest du unter diesem Link weiter Informationen darüber.

http://www.gela.at/web/files/DJI_0105.M

Anmeldung für MALBON – Fest der Fülle zum 5. Geburtstag des MERALS

Ticket-Typ Preis Plätze
Malbon-Fest - Herbst-Tag- und Nachtgleiche € 45,00